Kartoffelsushi – German Style

Ja, Ihr habt richtig gelesen! Heute haben wir mal wieder ein Rezept für alle Kartoffelfans, die gerne Neues ausprobieren. Den üblichen Klebreis findet man in dieser Sushi-Variante vergeblich – dafür hat die Kartoffel ihren Überraschungsauftritt! So ergibt sich ein Geschmackserlebnis, das unserer Meinung nach dem klassischen Sushi in nichts nachsteht. Hier sehr Ihr, wie’s funktioniert!

Zutaten (4 Personen)

500 g
mehligkochende Kartoffeln
2 EL
Essig
Salz und Pfeffer
1/2
Gurke
1/2
Paprika
1/2
Möhre
1/2
Avocado
4
Noriblätter
100 g
Räucherlachs
Sushi-Ingwer
Wasabipaste

Zubereitung

Die Kartoffeln zunächst in Salzwasser gar kochen, abkühlen lassen und pellen. In eine Schüssel geben und mit dem Essig, Salz und Pfeffer zu Püree stampfen.

Sushi stampfen

Das Gemüse waschen, die Möhren schälen und alles in schmale Streifen schneiden. Die Avocado teilen, Kern und Schale entfernen und ebenfalls in Streifen schneiden. Etwas Zitronensaft kann helfen, dass diese nicht braun werden.

Sushi Streifen

Die Noriblätter auf einer Sushimatte positionieren. Das Kartoffelpüree darauf verteilen und festdrücken, dabei am oberen Rand ca. 1-2 Zentimeter Platz lassen.

Sushi belegen

Die 4 Rollen im unteren Fünftel nach Belieben mit den Gemüsestreifen und dem Räucherlachs belegen, anschließend mithilfe der Matte langsam kompakt zusammenrollen. Mit dem Finger das freie Endstück mit Wasser benetzen und die Rolle verschließen.

Sushi rollen 1

Die Rollen mit einem scharfen Messer in 2-3 Zentimeter große Abschnitte schneiden.

Sushi schneiden

Das Kartoffelsushi mit Sushi-Ingwer und Wasabi servieren.

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig