Kartoffel-Sauerkraut-Strudel mit Schweinefilet

Kartoffel-Sauerkraut-Strudel

Fröhliches Bergfest, Ihr Lieben! Heute haben wir einen mächtigen Strudel für Euch vorbereitet. Nein, keinen Wasserstrudel, der Euch auf den Meeresgrund zieht – wir reden natürlich von einem köstlichen Kartoffel-Sauerkraut-Studel mit Schweinefilet. Guten Hunger!

Zutaten (4 Portionen)

600 g
mehlig kochende Kartoffeln
2
Eier
1
Eigelb
4 EL
Sahne
2 EL
Schinkenwürfel
3 EL
Schnittlauch
150 g
gegartes Sauerkraut
1 Paket
Strudelteig
1 EL
flüssige Butter
8
Schweinefilets
1
Zwiebel
4 EL
mittelscharfer Senf
2 EL
Paniermehl
Salz
Pfeffer
Sonnenblumenöl

Zubereitung

Die Kartoffeln kochen, abgießen und ausdampfen lassen. Im Anschluss mit einem Kartoffelstampfer grob stampfen. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und den Schinken und die Zwiebel in Würfel schneiden. Ein Ei und zusätzlich ein Eigelb mit der Sahne verquirlen und gut untermischen. Nach und nach das Sauerkraut, die Schinkenwürfel und den Schnittlauch hinzugeben. Im Anschluss das Püree mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Strudelteig auslegen und die Kartoffel-Sauerkrautmasse auf einer Hälfte gleichmäßig verteilen. Die freie Seite des Teigs über die belegte Seite legen, die Ränder zusammendrücken und mit einem verquirlten Ei bestreichen. Den Strudel mit flüssiger Butter bepinseln und bei 180° C für 35 bis 45 Minuten im Ofen backen.

Die Schweinefilets leicht plattieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Senf gleichmäßig auf einer Seite verstreichen, die Zwiebelwürfel auf dem Senf verteilen und feste andrücken. Anschließend alles mit Paniermehl bestäuben, erneut festdrücken und die untere Seite in heißem Öl anbraten. Danach die Filets auf ein Backblech legen, ebenfalls in den Ofen schieben und hellbraun backen. Abschließend den Strudel in Scheiben schneiden und zusammen mit den Schweinefilets servieren.

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig