Neue Option für Veganer? Schwedische Wissenschaftlerin entwickelt Kartoffelmilch

die Kartoffel
05. April 2018

Milchalternativen aus Soja, Mandeln oder Hafer findet man mittlerweile in jedem Supermarkt. Dank einer Wissenschaftlerin der Universität im schwedischen Lund wird die Palette nun bald um ein Produkt reicher: Milch aus Kartoffeln!

Milch und mehr

Ganz egal ob Allergien oder ethische Grundsätze dahinterstecken: Die Zahl der Menschen, die sich rein pflanzlich ernähren, steigt stetig. Doch ist es manchmal gar nicht so leicht, den Körper mit allen lebenswichtigen Bausteinen zu versorgen. Ein Problem stellen beispielsweise die Omega-3-Fettsäuren dar, die hauptsächlich in Fisch vorkommen. Auf der Suche nach einer pflanzlichen Alternative, entwickelte die schwedische Wissenschaftlerin Eva Tornberg ein milchartiges Getränk aus Kartoffeln, das mit Rapsöl versetzt wird und reich an Omega-3-Fettsäuren ist, aber über einen neutralen Geschmack verfügt.

Milch aus Kartoffeln1
Eva Tornberg und ihre Smoothies aus Kartoffeln, Rapsöl und Früchten. © Science Nordic/Universität Lund

Die neue Cremigkeit

Und einen weiteren entscheidenden Vorteil bietet die Kartoffelmilch gegenüber ihren Konkurrenten: Während es schwierig ist, bei rein pflanzlichen Produkten eine milchtypische Cremigkeit zu erreichen, ist das Ergebnis bei der Kartoffelmilch durchaus vergleichbar, wenn das Protein und die Stärke in Kartoffeln gezielt erhitzt und mit Rapsöl vermischt werden.

Potato-Shake

Die schwedische Alternative zu Milch, Joghurt und Sahne soll voraussichtlich im Laufe des Jahres auf den Markt kommen. Das erste Produkt wird wahrscheinlich ein Shake aus Kartoffelmilch und verschiedenen Obstsorten sein. Ob die Kartoffelmilchwelle dann auch von Schweden aus zu uns schwappt? Wir sind gespannt!

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig