Weltneuheit: die Kartoffelbratwurst

Kartoffelbratwurst
21. September 2017

Wurst und Kartoffel sind ein echtes Traumpaar. Aber wie es sich wohl auf ihre Beziehung auswirkt, wenn plötzlich die Kartoffel zur Wurst wird? Fleischermeister Louis Rottstegge aus Borken hat das Experiment gewagt und die erste Kartoffelbratwurst der Welt erfunden.

Vorgegarte Kartoffeln, knackige Lauchzwiebeln, angebratener Speck und Blattpetersilie – das ist der Stoff, aus dem die neue Kartoffelkreation gemacht ist. Als Pelle dient handelsüblicher Naturdarm, wie er auch zur Wurstherstellung benutzt wird. Zubereitet werden kann die Kartoffelbratwurst in der Pfanne oder auf dem Grill. Sie schmeckt zu den verschiedensten Fleischgerichten, macht aber auch solo eine gute Figur. Mit Kräuterquark oder Sour Cream serviert und von einem bunten Salat begleitet wird das Ganze zu einer vollwertigen Mahlzeit.

Kartoffelwurste gebraten2

Erfindungsreichtum und Social Media

Der erst 22 Jahre junge Fleischermeister Louis Rottstegge ist bekannt für seinen Ideenreichtum und seine Experimentierfreude, die er auch gerne in den sozialen Medien präsentiert. Die Idee hinter der Kartoffelbratwurst? Seinen Kunden in der Metzgerei eine Kartoffelbeilage bieten, die sich ohne viel Arbeitsaufwand gemeinsam mit Wurst und Co. blitzschnell zubereiten lässt. Unser Fazit: eine witzige und überraschende Darreichungsform für die Kartoffel, die bei großen und kleinen Gästen sicher gut ankommt! Momentan wird die Spezialität zwar nur lokal begrenzt verkauft – aber wer weiß, vielleicht findet Ihr sie ja bald in Eurem Supermarkt!

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig