Kartoffelkonsum – wer, wo, was?

die Kartoffel

Okay, WIR lieben die Kartoffel. Aber wie sehen das die restlichen 82,5 Millionen Einwohner Deutschlands? Und wo wir schon mal dabei sind: Wie sieht es auf dem Rest der Welt mit der Kartoffelliebe aus? Wir tragen ein paar Zahlen rund um die Kartoffel zusammen!

Kartoffelliebe europaweit

15, 30 oder 300? Wie viel Kartoffeln werden in einem Jahr in Deutschland pro Kopf verzehrt? Diese Frage im Rahmen unserer Straßenumfrage brachte die unterschiedlichsten Antworten. Tatsächlich sind es 130 kg! Damit liegt Deutschland im guten Mittelfeld. Spitzenreiter im Kartoffelverzehr sind die Letten, die satte 200 kg im Jahr verdrücken. Das Schlusslicht bildet Italien mit 38 Kilo – keine Überraschung für das Land, in dem die Nudeln allgegenwärtig sind.

Bratkartoffelliebe

130 Kilo – aber wie? Tolle Kartoffelrezepte gibt es viele, wie Ihr wisst. Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Food-Magazins „Essen & Trinken“ sind die guten alten Bratkartoffeln der Spitzenreiter, und zwar nicht nur wenn es um Kartoffelgerichte geht, sondern im gesamten Leibspeisen-Ranking! Konkret bedeutet das, dass 84 Prozent sie gern oder sehr gern essen. Während Platz zwei von Rinderrouladen belegt ist, befindet sich schon auf drei wieder ein Kartoffelgericht: Kartoffelpuffer. Wir gratulieren!

Kartoffel vs. Schokolade

130 kg schön und gut: Aber was sagt der Wert aus? Werfen wir doch mal einen Blick auf den Pro-Kopf-Verzehr anderer Lebensmittel. Das Lieblingsobst in Deutschland ist der Apfel. Der knackige Allrounder kommt auf gerade mal rund 25 Kilo pro Jahr und liegt damit gleich auf mit Käse. Bei Eiern wiederum ist die Stückzahl entscheidend: Hier kommen die Haushalte in Deutschland auf 214 Stück im Jahr. Noch spannender wird’s, wenn man sich die Genussmittel anschaut: 10,11 Kilo Schokolade und 7,8 Litern Eiscreme werden im Jahr weg genascht. Welche Schlüsse man daraus zieht, bleibt jedem selbst überlassen!

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig