Radikaldiät: ein Jahr lang nur Kartoffeln

Radikaldiät
30. Juni 2016

Kartoffeln sind großartig, das steht außer Frage. Aber könnte man sich ein Jahr lang von nichts anderem als den leckeren Knollen ernähren? Ein Mann aus Melbourne hat genau das ausprobiert, und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Andrew Taylor stemmt zwar 151 Kilo auf die Waage, hat aber auch den nötigen Willen, um das zu ändern. Der 36-jährige Australier litt nach eigener Aussage an einer Lebensmittel-Abhängigkeit und machte genau diese Schwäche zu seiner Stärke. Wenn man also schon viel isst, warum nicht einfach etwas Gesundes essen? Taylor hat am Ende seiner Recherche die unserer Meinung nach einzig richtige Wahl getroffen und sich für die Kartoffel entschieden. Sein Ziel ist es, sich das ganze Jahr ausschließlich von den Knollen zu ernähren. Zum Glück ist die Kartoffel sehr vielseitig: Egal ob gestampft, gekocht oder gebacken, für Abwechslung ist auf jeden Fall gesorgt. Als Beilage nimmt Taylor höchstens etwas Soße und Kräuter.

d32cc3 63edad297ab9449d9781f1ae038f9438 Kartoffel

© Andrew Taylor/spudfit.com

Bei so einem Vorhaben ist es natürlich wichtig, sich vorher gut zu informieren. Eine Ernährungsberaterin begleitet Andrew deswegen auf seinem Weg. Das aktuelle Ergebnis ist noch nicht bekannt, doch nach 100 Tagen hat Taylor bereits 30 Kilo abgenommen und fühlt sich gut. Das liegt vielleicht auch an der Unterstützung seiner Freunde, den kostenlosen Kartoffeln eines Sponsors und an dem gesparten Geld für Lebensmittel, doch die Mangelerscheinungen lassen sicher nicht lange auf sich warten.

Bei der ganzen Geschichte gilt allerdings trotzdem: Don’t try this at home. Kartoffeln sind zwar gesund und machen uns alle sehr glücklich, reichen aber für eine ausgewogene Ernährung langfristig nicht aus. Ist aber halb so wild, denn unsere geliebten Knollen schmecken bekanntlich auch in Kombination mit jedem erdenklichen anderen Lebensmittel einfach fantastisch :)

Weitersagen!