Tomtato: Verrückte Kreuzung aus Kartoffel und Tomate

Tomtato

Wie Ihr Kartoffeln zu Hause anpflanzen könnt, haben wir Euch ja schon verraten. Wenn Ihr zusätzlich noch Tomaten anbauen wollt, aber nicht den Platz für ein ganzes Beet besitzt, haben wir einen echten Knaller für Euch: TomTato!

TomTatoes sind eine Züchtung aus Tomaten- und Kartoffelpflanze. Diese Kreuzung hört sich erst mal nach waghalsigen Gen-Experimenten in einem Gewölbekeller an, ist aber eigentlich naheliegend. Beide Pflanzen gehören zu der Familie der Nachtschattengewächse und lassen sich dadurch ganz ohne genetische Manipulation veredeln. Viel Platz braucht Ihr für die sensationelle Kreation auch nicht: Ein herkömmlicher 40-Liter-Kübel genügt völlig und kann bequem auf jedem Balkon oder jeder Terrasse abgestellt werden.

Damit sie genug Platz zum Wachsen hat, solltet Ihr die Tomatenpflanze an einer Stange hochbinden und die Seitentriebe regelmäßig entfernen. Sie braucht einen Platz mit viel Sonne, sollte regelmäßig gegossen und ein Mal in der Woche gedüngt werden. Bis zum Juli entfernt Ihr einfach alle aus dem Boden wachsenden Kartoffelblätter. Wenn die Tomaten geerntet sind, entfernt Ihr alles oberhalb der Erde und wartet nun auf die Ernte der Knollen ab August. Zwar braucht die Pflanze viel Pflege, doch dafür werdet Ihr mit einem tollen Ergebnis belohnt.

Auch wenn der obere Teil des Gewächses bei „normalen“ Kartoffeln nicht verzehrbar ist – die Tomaten sind genau so köstlich wie die Knollen drunter. Wie soll es auch anders sein, wenn man sich eine Pflanze mit der Kartoffel teilt :)

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig