Grüne Woche im Rückblick

Grüne Woche in Berlin
28. Januar 2016

Die Grüne Woche in Berlin ist seit dem Wochenende vorbei. Mit dem ersten außereuropäischen Partnerland Marokko gab es mehr internationale Gesprächsthemen als je zuvor – da war die Kartoffel als weltweit beliebtes Nahrungsmittel natürlich in aller Munde.

Also, wie war die 81. Internationale Grüne Woche denn so? Mit dem Treffen der Agrarminister aus 70 Ländern und insgesamt rund 400.000 Besuchern war in den Hallen der Messe Berlin auf jeden Fall einiges los, und natürlich durfte die Kartoffel bei der weltweit bedeutendsten Ausstellung rund um Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau nicht fehlen.

Deshalb haben die Vertreter des Deutschen Kartoffelhandelsbandes e.V. in der Halle des Bundeslandes NRW interessante regionale Rezepte vorgestellt und eine Menge Fragen zur Ernährung beantwortet – zum Beispiel ob und wie Kartoffeln im eigenen Garten angebaut werden können. Natürlich gab es auch etwas zum Probieren: Bei der Verkostung der unterschiedlichsten Kartoffelarten war abseits der gängigen Sorten für jeden etwas dabei, und gerade moderne Sorten erfreuten sich großer Beliebtheit. Für alle, denen die Knolle allein noch nicht genug war, veranstalteten die Kollegen ein Showkochen mit Profikoch Markus Haxter, der zwei sehr unterschiedliche Gerichte auf den Teller zauberte – selbstverständlich mit der Kartoffel als Hauptthema.

Zum Abschluss berichtete Frau Dr. Karen Willamowski vom DKHV fachmännisch über die vielen tollen Eigenschaften der Knolle und konnte (hoffentlich ;)) einige Vorurteile aus der Welt schaffen. Und natürlich kamen auch unsere neue Website www.die-kartoffel.de und die wöchentlichen Neuigkeiten auf unserem Blog zum Gespräch. Wer also auf diesem Weg zu uns gefunden hat: Herzlich willkommen, und viel Spaß beim Stöbern!

Wart Ihr auch auf der Messe und habt der Kartoffel einen Besuch abgestattet?

Weitersagen!