Kids an die Knolle geht ins vierte Jahr

Kids an die Knolle geht ins vierte Jahr
20. Dezember 2011

Auf die Plätze—fertig—los: Kids an die Knolle geht ins vierte Jahr.

Im Rahmen eines bundesweiten Projekts bieten der DKHV und seine Mitgliedsunternehmen mit Unterstützung der Landwirtschaftlichen Rentenbank interessierten Bildungsstätten bereits zum vierten Mal die kostenlose Lieferung von Pflanzgut für einen Kartoffelgarten an. Die Kartoffel bietet – als Lebensmittel, Pflanze und nachwachsender Rohstoff– jeder Altersstufe viele Möglichkeiten zum Beobachten und Experimentieren. Mit dem Projekt „Kids an die Knolle“ erleben die Kinder und Jugendlichen, wie ein Lebensmittel wächst und wie vielseitig es zu verarbeiten ist. Viele Kinder machen solche Erfahrungen zum ersten Mal. Jede Schule erhält bis zu zwei an die regionalen Bedingungen angepasste Kartoffelsorten, um einen vergleichenden Anbau zu ermöglichen. Welche Sorten das sind, entscheidet das jeweilige kartoffelliefernde Unternehmen.

Die DKHV-Geschäftsstelle in Berlin begleitet die Schulen. Sie stellt den Kontakt zu Experten her, hilft bei der Planung von Exkursionen (auch für Lehrkräfte) und koordiniert z.B. die Zusammenarbeit mit Landfrauen. Zudem gibt der DKHV Anbauhinweise, Sortenhinweise oder Informationen zu Pflanzenkrankheiten und Schädlingen. Ein Anliegen ist auch der Austausch von Ideen für die Projektgestaltung und eigens erstellter Materialien.  

Nach der Ernte der eigenen Kartoffeln ist zum Abschluss des Projekts ein Kartoffelfest oder ein gemeinsamer Kochtag vorgesehen. Wichtig ist, die Eltern in dieses Projekt einzubeziehen, damit die Anregungen daraus auch zu Hause umgesetzt werden. Die Kinder halten ihre Arbeiten und Erlebnisse im Schulgarten in einem Kartoffeltagebuch fest. Ihre Erfahrungen mit Anbau und der Verarbeitung der Kartoffeln schildern sie darin, stellen aber auch Gedichte, Rätsel und kleine Theaterstücke mit Kartoffelfiguren vor. Ob klassisches Tagebuch, eigenes Kochbuch oder eine Seite im schuleigenen Internetauftritt – die Form obliegt ganz der Kreativität der Kinder, Jugendlichen und Lehrkräfte. 

Die schönsten Tagebücher werden in Auszügen auf der Homepage des DKHV und jeweils im Februar beim Internationalen Berliner Kartoffelabend Kartoffelexperten aus vielen europäischen Ländern präsentiert.

Weitersagen!