Kartoffeln im Pub

Kartoffeln im Pub
22. Oktober 2020

Kartoffeln im Pub

Ungefähr 100 Kilo Kartoffeln isst jeder Brite pro Jahr – das ist fast die doppelte Menge wie in Deutschland und sichert der Queen und ihrem Volk einen souveränen fünften Platz im europäischen Vergleich.

Großbritannien und Kartoffeln – das ist eine Liebesgeschichte, die wir heute einmal genauer beleuchten wollen.

 

Potato Love made in UK

Zuerst einmal: Kartoffelchips heißen im United Kingdom „Crisps“ und Pommes sind unter „Chips“ bekannt ­– eine wichtige Unterscheidung, die schon deutsche Kinder beim UK-Urlaub schnell lernen. Von ebendiesen Crisps verputzt jeder Brite im Durchschnitt etwa 150 Tüten pro Jahr – wobei man sagen muss, dass die Tüten mit 25 g ­bis 50 g deutlich weniger Inhalt haben als Chipstüten in deutschen Supermarktregalen. Die knusprigen Kartoffelscheiben dienen nicht nur als Knabberei vor dem Fernseher, sondern werden auch als Beilage zu Sandwiches oder Snacks im Pub gereicht. Die beliebtesten Sorten sind übrigens Cheese & Onion, Ready Salted und Cheese & Vinegar.

 

Chips Bar 2020

 

Allgemein ist die Bereitschaft zum Snacken in Großbritannien stärker verbreitet als in Kontinentaleuropa – mit Breakfast, Elevenses, Lunch, Hightea, Supper und Dinner stehen ohnehin schon viel mehr Mahlzeiten auf dem Speiseplan, sodass gefühlt „ständig“ gegessen wird.

 

Pub Food vom Feinsten

Auch in jedem British Pub finden Hungrige neben den Crisps zu Ale, Stout, Lager und Co. eine große Anzahl von Kartoffel-Gerichten auf der Karte.

 

Fish and Chips 2020

 

Der Klassiker unter ihnen und das inoffizielle Nationalgericht UKs ist Fish & Chips: frittiertes Fischfilet, meist Kabeljau, und Pommes. Mashed Potatoes, unser Kartoffelpüree, ist eine beliebte Beilage zu Lammkeule, Steak oder Pastete. In England bekommt man als Bubble & Squeak einen deftigen Pfannkuchen aus Kartoffeln und Kohl; in Schottland ist ein ähnliches Gericht in Auflauf-Form als Rumbledethumps bekannt.

Auch bei den Eintöpfen im Vereinigten Königreich haben Kartoffeln ihren großen Auftritt, sei es Irish Stew, Welsh Cawl oder die schottische Gulasch-Variante Scottish Ale Stew.

Ein weiteres typisches Gericht, das Reisenden in England und Nordirland auf der Pub-Karte begegnet, ist die Cottage Pie bzw. Shepherd’s Pie. Die herzhafte Torte besteht traditionell aus Hackfleisch und fein geriebenen Kartoffeln, es gibt mittlerweile jedoch viele Rezept-Abwandlungen und auch leckere Veggie-Varianten.

Um wem das jetzt noch nicht kartoffelig genug ist, für den haben wir noch ein Kartoffel-Rezept für die „Tea Time“: Kartoffel-Scones mit Rosinen.

 

Kartoffel Scones

 

Enjoy!

Weitersagen!