Kartoffeln richtig aufbewahren

Kartoffeln richtig aufbewahren und lagern

Gefällt dir dieses Rezept?

Dann teile es jetzt mit deinen Freunden!

Die ideale Aufbewahrung von Kartoffeln lässt sich mit einem Satz auf den Punkt bringen: Kartoffeln mögen es dunkel, trocken und kühl.

Von unseren Eltern und Großeltern kennen viele sicher noch die Kartoffelkiste im Keller – eine Konstruktion aus Holz, die von unten Luft an die Knollen gelassen hat. Dunkel war es im Kartoffelkeller, und die Aufgabe, Kartoffeln fürs Familienessen zu holen, war unter den Kindern unbeliebt.

 

Kartoffelkiste

 

Heute werden Kartoffeln oft im Supermarkt im praktischen 5-Kilo-Netz gekauft und anschließend im Gemüsekorb in der hellen Küche aufbewahrt. Das ist nicht gut, da die Kartoffel so schneller keimt, schrumpelt und das Pflanzengift Solanin sich in der Kartoffel vermehrt.

Aber wie lagert der normale Durschnittshaushalt von heute denn nun Kartoffeln am besten?

Fakt ist ...

  • Die Wohlfühltemperatur der Kartoffel liegt zwischen 4 und 10 °C.
  • Gelagerte Kartoffeln brauchen Luft.
  • Werden Kartoffeln im Keller oder in einer Kiste gelagert, müssen sie regelmäßig gewendet und faule entfernt werden.
  • Kartoffeln sollen nicht zusammen mit Birnen, Äpfeln, Pflaumen oder Bananen aufbewahrt werden. Diese sondern Ethylen ab, das Kartoffeln nachreifen und faulen lässt.
  • Kartoffeln, die zu kalt gelagert werden, schmecken süßer. Durch die Kälte wird die Stärke der Kartoffel in Zucker umgewandelt.
  • Frühkartoffeln eignen sich nicht zur "Lagerung". Sie können nur eine Weile aufbewahrt werden und sollten daher zeitnah verspeist werden. 

 

Gut gelagert sind Kartoffeln also in der Tat in einer luftigen Kiste im dunklen, trockenen Keller. Ebenso gut ist es, sie in einem Leinenbeutel oder Weidenkorb in der Speisekammer aufzubewahren. Wenn beides nicht existiert und zur Lagerung nur die Küche bzw. der Kühlschrank zur Verfügung stehen, dann ist das Gemüsefach des Kühlschranks für eine kurze Zeit die bessere Wahl. Wickelt die Kartoffeln aber in Zeitungspapier oder ein Küchenhandtuch ein.

Übrigens: So werden Kartoffeln im großen Stil gelagert

Und wer abseits der Lagerung einen Weg sucht, Kartoffeln lange haltbar zu machen, dem können wir gefriergetrocknete Kartoffeln oder eingeweckte Kartoffeln ans Herz legen!

Weitersagen!