Wenn die Kartoffel nicht wär – der Kartoffel-Song von Reinhard Horn

die Kartoffel
15. November 2018

„Wenn die Kartoffel nicht wär, wär’ die Pommesbude leer.“ Das ist eine Weisheit ganz nach unserem Geschmack! Erdacht hat sie der Liedermacher Reinhard Horn, der unserer Lieblingsknolle mit dem gleichnamigen Song ein Denkmal gesetzt hat.

_RZ_Reinhard_Querformat_615x410px_11_2018.jpgKartoffeln stehen nicht nur auf unserem täglichen Speiseplan, sie stehen auch auf dem Lehrplan der Grundschulen in Deutschland. Woher kommt die Kartoffel? Wie wächst sie? Was kann man daraus machen? Mit dieser und vielen anderen Fragen setzen sich Lehrer und Kinder im Unterricht, an Projekttagen oder Schulfesten auseinander. Grund genug für den bekennenden Kartoffel-Fan Reinhard Horn, eine ganze Reihe davon in einem Song zu verarbeiten. Heraus gekommen ist dabei eine fröhliche Hymne im Samba-Style.

Neugierig? Dann hört mal rein!

Mit über 2000 komponierten und produzierten Songs ist Reinhard Horn einer der produktivsten deutschen Kinderliedermacher – und wenn man dem Zitat eines kleinen Fans glaubt, auch der „tollste Kinderversteher“ überhaupt. Neben Konzerten gibt er Fortbildungen und Seminare und im niedersächsischen Rhumspringe ist sogar eine Schule nach ihm benannt worden! Der Kartoffel-Song findet sich auf seiner CD „Herbst“, die Teil einer ganzen Jahreszeiten-Serie mit traditionellen Kinderliedern und lustigen Neukompositionen ist. Da kommt einem der Herbst doch auf einmal gar nicht mehr so trist und grau vor, oder?

_RZ_CD_Querformat_615x410px_11_2018.jpg

Mit ihrem ganz persönlichen Loblied ist die Kartoffel bei Reinhard Horn übrigens in bester Gesellschaft. Bekannte Organisationen wie Brot für die Welt, Greenpeace oder BUND oder Unternehmen wie TUI und ADAC haben den Liedermacher damit beauftrag, Songs für sie zu verfassen. Aktuell arbeitet der Liederkünstler an einem Musical für die Aktion Mensch. Und wer weiß: Vielleicht gibt es ja auch eines Tages ein Musical für die Kartoffel? Wir würden uns freuen!

Infos zu Reinhard Horn findet ihr auf seiner Website www.reinhardhorn.de

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig