Buchreihe Die Knöllchenbande

die Kartoffel

Sie leben in einer Kartoffelkiste von Bauer Willi und brechen eines Tages zu Abenteuern auf: Die Knöllchenbande. Der Blaue Schwede (Hahn im Korb) mit Käppi, die selbstbewusste Molli, die launische Sieglinde, Tagträumerin Christa, Punkerkartoffel Rote Emmalie, die schüchterne Desiree – und der Maulwurf Volli. In vier Bänden von Autorin Erika Bock und Illustrator Volker Nökel, die in der Probstei in der Kieler Bucht zu Hause sind, entdecken die Kartoffeln die Welt. Kleine Leser ab vier Jahren erfahren dabei viel Interessantes über das Leben auf dem Bauernhof und die Tiere in der umliegenden Natur. 

Und wer von der Knöllchenbande nicht genug bekommen kann: Aktuell ist auch ein Knöllchenbanden-Malband erschienen. 

Die Knöllchenbande ... unterwegs zu ihren Träumen

Das Leben in der Kartoffelkiste von Bauer Willi kann auf Dauer schon etwas langweilig sein. Täglich träumen die Kartoffeln davon den Sonnenaufgang zu sehen, auf einen Baum zu klettern oder am Strand spazieren zu gehen. Eines Tages verlassen sie die sichere Obhut und begeben sich auf ein spannendes Abenteuer auf der Suche nach ihren Träumen. Dabei schliessen sie mit Volli, dem Maulwurf, Freundschaft und müssen kleine und große Hindernisse überwinden und ungeahnten Gefahren entgegen treten.

Schönster Moment: Wenn Molli und die Rote Emmalie endlich ihre Träume verwirklichen. 

Lieblingszitat: „Wie bunt ist unsere Welt!“

Plus: Spielanleitung

Die Knöllchenbande ... und das Geheimnis um die verschwundenen Ostereier

In vier Tagen ist Ostern – und die Ostereier von Hase Lampo wurden geklaut. Um ihrem Freund zu helfen, macht sich die Knöllchenbande auf dem Bauernhof und im Wald auf die Suche nach ihnen. 

Schönster Moment: Wenn Molli und Rote Emmalie bei der Suche nach dem Eierdieb mehr Mut beweisen als alle anderen Mitglieder der Knöllchenbande zusammen. 

Lieblingszitat „Freunde helfen sich gegenseitig!“

 

Die Knöllchenbande... feiert Weihnachten

Im Zentrum dieses Knöllchenbandenbands steht Maulwurf Volli, der zu Weihnachten seine Großeltern vermisst. Auf dem zweitägigen Fußmarsch zurück zum Bauernhof, lernen die Knöllchen mehrere Tiere und ihre Verhaltensweisen im Winter kennen. 

Schönster Moment: Wenn Volli seine Superkräfte entdeckt und damit einem Tier aus seiner misslichen Lage hilft. 

Lieblingszitat: „Mir wird ganz warm um mein Kartoffelherz.“

Die Knöllchenbande... rettet Tiere

Bauer Willi möchte den kleinen Stier Uwe verkaufen. 

 RZ Die Knöllchenbande Ferkel ohne Namen 615x773px 10 2018

Doch nicht mit der Knöllchenbande! Bei ihrem Versuch Uwe zu retten, begegnen die mutigen Kartoffeln weiteren Tieren, die verzweifelt auf der Suche nach einer neuen Bleibe sind. Ob die Knöllchenbande ihnen helfen kann? 

Schönster Moment: Wenn in der Dunkelheit über Uwe’s Kopf viele kleine Sterne funkeln. 

Lieblingszitat: „Wer seid Ihr und mögt Ihr Schweine?“

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig