Fluoreszierender Kartoffel-Glibber

die Kartoffel

So habt ihr die Kartoffel noch nie gesehen: Glibberig, schleimig und im Dunkeln leuchtend! Falls ihr noch auf der Suche nach dem perfekten Halloween-Gag seid, ist dieses Experiment genau das Richtige für euch! Aus einem Sack Kartoffeln und vermeintlich simplem Tonic Water wird mit etwas Geduld ein gruseliger Glibber, der sich prima für Scherzfotos eignet. Schleim los!

Zutaten

2,5 kg
Kartoffeln
1 l
Tonic Water

So geht's:

Kartoffeln waschen und klein hacken – die Schale darf dabei dran bleiben.

Kartoffeln in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Unter Rühren etwa 3 Minuten ziehen lassen.

Kartoffelstücke mit Schöpfkelle entfernen und das Wasser für etwa 10 Minuten stehen lassen, bis sich eine weiße Schicht – die Stärke – am Boden abgesetzt hat.

Wasser abgießen, so dass nur eine klein wenig übrig bleibt, um weiße Schicht am Boden zu lösen. Stärke mit einem Holzstäbchen umrühren, in ein Marmeladenglas füllen und kräftig schütteln. Im Anschluss nochmals 10 Minuten ruhen lassen.

Wieder bilden sich zwei Schichten. Das obere Wasser erneut abgießen, so dass saubere weiße Stärke zurückbleibt. Die Stärke ein bis zwei Tage offen stehen lassen. Die Feuchtigkeit entweicht und ein Pulver entsteht.

Ein paar Löffel Tonic Water auf das Pulver geben und alles vorsichtig umrühren, bis sich alles verbunden und die Masse eine teigige Konsistenz hat. Die Inhaltsstoffe des Tonic Waters machen, dass der Glibber im Dunkeln leuchtet!

Der Glibber ist nun bereit für Halloween. Und aus den übriggebliebenen Kartoffeln kann man noch leckeres Rösti oder ein Gratin machen!

 

(Hinweis: Abbildung weicht vom Original-Ergebnis ab)

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig