Restaurant-Tipp: Cup’n Go in Hamburg und Berlin

die Kartoffel
19. April 2018

Vergesst Pommes, Wedges und Kumpir: Der neue Snack-Trend heißt Kartoffelbrei! Wie vielseitig die vermeintliche Hausmannskost ist, stellt Resul Cetin mit seinem Food-Konzept Cup’n Go unter Beweis. In mittlerweile vier Filialen – drei in Hamburg, eine in Berlin – serviert er seinen Gästen Kartoffelbrei im Becher mit Toppings nach jedem Geschmack.Lay_Cup_N_Go_Becher_02_04_2018.jpg

Vom Kopf in den Topf

Die Idee zu Cup’n Go hatte Resul Cetin während eines Auslandsaufenthalts. Auf der Suche nach einem gesunden Snack, der richtig satt macht, kam ihm der gute alte Kartoffelbrei in den Sinn: Einfach zuzubereiten, vielseitig und beliebt bei Jung und Alt. Aus dieser Erkenntnis erwuchs die Idee, ein Unternehmen auf die Beine zu stellen. Eine Phase des Planens und Ausprobieren begann. Welche Art des Stampfens ist die beste? Welche Zutaten müssen rein? Welche Geschmackskombinationen sind lecker und besonders? Als Testlauf ging es zunächst ein Jahr lang mit einem Foodtruck auf Tour durch Deutschland, bevor 2009 der erste Cup’n Go seine Pforten öffnete.

Einfach = gut

Das Austesten und Experimentieren hat sich gelohnt: Resul Cetin hat das perfekte Rezept kreiert. Das Prinzip ist ganz einfach. Die Kartoffeln werden schonend im Wasserdampf gegart, durch eine manuelle Presse in Becher abgefüllt und mit Käse, Röstzwiebeln und einer hausgemachten Sour Cream abgerundet. Dann folgt das Topping: Gemüse, Fleisch, Fisch und vieles mehr. Auch saisonale Aktionsprodukte wie Spargel, Kürbis oder Grünkohl finden den Weg auf die Breiberge. Alles wird selber hergestellt – frisch und vor den Augen der Gäste.

Lay_Cup_N_Go_Becher_04_2018.jpg

Kartoffel für alle

Inzwischen gibt es in Hamburg drei Dependancen und eine in Berlin – manche mit Sitzmöglichkeiten, manche ausschließlich to go. Und das Konzept kommt gut an. „Die Kunden lieben es, ihre Becher individuell zusammen zustellen. Gerade für Allergiker birgt das viele Vorteile. Und lecker, gesund und abwechslungsreich ist es allemal“, berichtet Resul Cetin stolz. Wer mal keine Lust auf Kartoffel-Pü hat, für den gibt es inzwischen auch ein weiteres heiß geliebtes Kartoffelgericht auf der Karte: Herzhafte Wraps mit Kartoffeln, Soße und ebenfalls einer Vielzahl von leckeren Beigaben zur Wahl.Lay_Cup_N_Go_Tortilla_04_2018.jpg

Auf die Becher, fertig, los!

Euch läuft das Wasser im Munde zusammen? Worauf wartet ihr dann noch: Alle Infos zu den vier Filialen und den Kartoffelköstlichkeiten findet ihr hier.

 

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig