Die besten Online-Shops für besondere Kartoffelsorten

Bunte Kartoffeln
09. November 2017

Auch wenn uns der Genuss unserer „ganz normalen“ Kartoffeln schon wunschlos glücklich macht, sind wir doch immer für kleine Abenteuer zu haben! Warum nicht mal einen Kartoffelsalat in leuchtendem Rot servieren oder lila Salzkartoffeln in Hörnchenform? Die Rückkehr der alten Sorten macht’s möglich. Wir verraten Euch ein paar Online-Shops, bei denen experimentierfreudige Kartoffelfans Augen machen werden!

Kartoffel kunterbunt: Ellenberg’s Kartoffelvielfalt

Kartoffelvielfalt Kennt ihr den Angeliter Tannenzapfen? Die Rote Emmalie? Die Schwarze Ungarin? Auf der Hof-Website der Familie Ellenberg aus dem niedersächsischen Barum könnt Ihr sie kennenlernen! Der auf ökologische Landwirtschaft umgestellte Familienbetrieb blickt auf eine lange Geschichte zurück, die bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Seit 1996 steht der Wiederanbau vergessener Sorten auf dem Programm. Hier geht's zum Kartoffel-Webshop!

Kartoffeln und mehr: Tartuffli

Tartuffli Kopie

Rot oder Blau? Zapfenförmig oder kugelrund? Über 150 Kartoffelsorten sind im Laufe eines Jahres bei Tartuffli zu entdecken. Die Kartoffelsorten stammen von ausgewählten Erzeugern aus den spannendsten und besten Anbauregionen Europas. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot durch ein breite Palette von Produkten, die sich gut als Begleiter für die Kartoffel eignen. Hier geht's zum Tartuffli-Webshop!

Probieren geht über Studieren: Gündels Kartoffelwelt

Gundels

Wer Lust auf ein besonders abwechslungsreiches Testessen hat, ist mit den Probierpaketen von Gündels Kartoffelwelt gut bedient. Liebevoll zusammengestellte Sets bieten einen Einblick in ein bestimmtes Themenfeld. So beinhalten die Probierpakete „History 1 & 2“ jeweils eine Zusammenstellung von drei Kartoffelsorten, deren erste Erwähnungen mindestens 130 Jahre zurückliegen und die geschmacklich den Urformen der Kartoffeln besonders nahe kommen. Hier gehts zu Gündels Webshop!

Einen Überblick über außergewöhnliche Kartoffelsorten findet Ihr übrigens auch in unserer kleinen, bunten Geschichtsstunde:

Teil I: Von Arran Victory bis Mehliger Mühlenviertler

Teil II: Von Asparges bis Vitelotte

Weitersagen!