Veganer Kartoffelsalat mit Bohnenfrikadellen

Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise und Bohnenbällchen auf einer silbernen Servierschale mit Holzlöffel angerichtet.

Gefällt dir dieses Rezept?

Dann teile es jetzt mit deinen Freunden!

Eines ist klar, Kartoffelsalat mit Mayo und Frikadellen ist der Hit, ob auf der Grillparty oder beim Picknick, damit könnt ihr immer punkten. Damit aber auch wirklich jeder in den Genuss davon kommen kann, servieren wir ihn heute mal komplett vegan. Mit einer selbst gemachten Mayonnaise aus Sojamilch mit Öl und Kartoffeln und wunderbar würzigen Frikadellen aus roten Bohnen, Haferflocken und getrockneten Tomaten. Das zaubert euch umami auf die Zunge und ein Strahlen ins Gesicht. Da freuen sich nicht nur Veganer drüber, auch alle anderen werden fleischlos glücklich, das könnt ihr uns glauben. Probiert's aus!

Für 4 Portionen

Für die vegane Mayonnaise
1 EL
Senf, mittelscharf
250 ml
Sojamilch
200 ml
Sonnenblumenöl
1
Kartoffel mit Schale
1
Limette
Salz
Pfeffer
Für den Kartoffelsalat
500 g
Kartoffeln, festkochend
1
Salatgurke
1/2 Bund
Rucola
1
Bio-Limette
6 EL
Röstzwiebeln
4 EL
Senf
Für die Bohnenfrikadellen
1 Dose
Kidneybohnen (ca. 500 g Abtropfgewicht)
50 g
getrocknete Tomaten in Öl (Glas)
1
rote Zwiebel
1
Knoblauchzehe
1 EL
Tomatenmark
1 EL
Senf
1 TL
Majoran, gerebelt
5 EL
Haferflocken
50 ml
Olivenöl

Zubereitung

Für die Mayonnaise:

Senf und Sojamilch in ein hohes Gefäß geben. Mit einem Pürierstab durchmixen. Der Pürierstab sollte dabei auf dem Boden des Gefäßes stehen und nicht ruckartig hin und her bewegt werden. Die Hälfte des Öls langsam hineinlaufen lassen. Pellkartoffel in kleine Stücke schneiden und zur Mayonnaise geben. Weiter mixen und das restliche Öl hinzufügen. Limette waschen, abtrocknen, halbieren, Saft auspressen und hinzufügen. Den Mixstab langsam nach oben bewegen und die entstandene Mayonnaise mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Kartoffelsalat:

Kartoffeln mit Schale in Salzwasser kochen, anschließend abkühlen lassen. Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben. Gurke heiß abwaschen und abtrocknen. Der Länge nach halbieren und mit einem Löffel das Fruchtfleisch auskratzen. Jede Gurkenhälfte nochmals der Länge nach halbieren, in Stücke schneiden und zu den Kartoffelscheiben geben. Rucola waschen und abtropfen lassen. Limette heiß abwaschen, abtrocknen und Schale abreiben. Limettenabrieb zu den Kartoffeln geben. Rucola, Röstzwiebeln, Senf und vegane Mayonnaise dazugeben. Alles gut vermengen, ggf. etwas Wasser zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Bohnenfrikadellen:

Kidneybohnen in ein Sieb schütten und kurz mit klarem Wasser abspülen. Gut abtropfen lassen. Getrocknete Tomaten in feine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Kidneybohnen in eine Schüssel geben und fein zerdrücken. Restlichen Zutaten bis auf Olivenöl zu den Kidneybohnen geben und gut verrühren. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu 8 gleich großen Frikadellen formen. Olivenöl und den Rest des Öls von den getrockneten Tomaten in einer Pfanne erhitzen. Die Kidneybohnen-Bällchen von jeder Seite 3 Minuten braten. Kartoffelsalat mit den Bällchen auf einer großen Platte anrichten.

Tipp: Alle Zutaten für die Mayonnaise sollten Zimmertemperatur haben, sonst wird sie nicht fest!

Nährwerte pro Portion: 930 kcal / 3895 kJ | 22 g Eiweiß | 65 g Fett | 64 g Kohlenhydrate
Weitersagen!