Kartoffel-Pastinaken-Suppe mit Apfelschaum

Kartoffel-Pastinaken-Suppe im Teller mit Apfelschaum, gebratener Blutwurst und Frühlingszwiebeln.

Gefällt dir dieses Rezept?

Dann teile es jetzt mit deinen Freunden!

Ihr habt Lust auf etwas Besonderes? Dann haben wir hier genau das richtige für euch: cremige Kartoffel-Pastinaken-Suppe. Sie ist superschnell zubereitet und ein absoluter Hingucker. Verfeinert mit einer Einlage aus gebratenen Frühlingszwiebeln und würziger Blutwurst. Gekrönt wird sie von einer Haube aus luftig leichtem Apfelschaum. Eure Gäste werden staunen!

Für 2 Portionen:

Für die Suppe:
200 g
Kartoffeln
2
Zwiebeln
2
Pastinaken
1 EL
Olivenöl
300 ml
Gemüsebrühe
100 g
Sahne
50 g
Butter
Salz
Pfeffer
1 Prise
Muskatnuss, gerieben
Für die Einlage:
100 g
Blutwurst
20 g
Mehl (Type 405)
1 EL
Schweineschmalz
2
Frühlingszwiebeln
Für den Apfelschaum:
100 ml
Apfelsaft, naturtrüb

Zubereitung:

Für die Suppe:

Kartoffeln und Pastinaken waschen, abtrocknen und mit den Zwiebeln schälen und grob in Würfel schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig anschwitzen, Kartoffeln und Pastinaken hinzugeben. Mit Brühe aufgießen und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Sahne und Butter hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Für die Einlage:

Blutwurst in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und in Mehl wenden. Schweineschmalz in einer Pfanne zerlassen und Blutwurst darin gleichmäßig anbraten.

Für den Apfelschaum:

Apfelsaft in einen Topf geben und auf die Hälfte einreduzieren lassen. Reduzierten Apfelsaft mit einem Stabmixer schaumig schlagen. Frühlingszwiebeln putzen und in 10 cm lange Streifen schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Frühlingszwiebeln darin scharf anbraten.

Suppe in einem Standmixer fein pürieren. Suppe anrichten und mit Blutwurst, Frühlingszwiebeln und Apfelschaum garnieren.

Nährwerte pro Portion: 803 kcal / 3362 kJ | 12 g Eiweiß | 66 g Fett | 41 g Kohlenhydrate

Weitersagen!