Holländischer Stamppot

Jetzt Videoanleitung ansehen!

Gefällt dir dieses Rezept?

Dann teile es jetzt mit deinen Freunden!

Auch unsere niederländischen Nachbarn wissen, wie ungemütlich nasskalt der Januar sein kann. Als ultimatives Gegenmittel haben sie den Stamppot entwickelt, ein Wohlfühl-Gericht, das dem deutschen Grünkohleintopf nicht unähnlich ist.

Holländischer Stamppot Wurst auf Püree

Je nachdem, ob ihr es mild oder rauchig mögt, könnt ihr zur Bockwurst oder Rauchwurst (Rookwurst) greifen. Für die vegetarischer Version des Holländischen Stamppots nehmt ihr ganz einfach Räuchertofu.

Jetzt aber: Viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!

Zutaten für 4 Portionen:

500 g
Kartoffeln (mehligkochend)
500 g
frischer Grünkohl
2
Zwiebeln
1
Bock- oder Rookwurst (oder Räuchertofu)
4 EL
Butter
2 EL
Zwiebelschmalz
ca. 100
ml Milch
Salz
Pfeffer
Wasser
evtl.
etwas Petersilie

Küchen-Basics

Zwiebeln würfeln
Kartoffeln schälen
Kartoffelpüree zubereiten

Zubereitung

Kartoffeln und Zwiebeln schälen und würfeln, Grünkohl waschen und hacken. Die Zutaten der Reihe nach in einen großen Topf schichten – zuerst die Kartoffeln, dann der Grünkohl, dann die Zwiebeln. Jetzt die Mischung salzen, ungefähr so, wie ihr auch Kochwasser salzen würdet.

Anschließend Wasser hinzugeben, bis die Kartoffeln vollständig bedeckt sind und der Grünkohl fast ganz.

Nun die Wurst in den Topf legen und bei geschlossenem Deckel 20 Minuten leicht kochen lassen.

Ist die Zeit rum, vorsichtig den Deckel öffnen, die Wurst rausnehmen und zur Seite stellen. Anschließend das Kochwasser abgießen und auffangen.

Butter und Zwiebelschmalz zum Kartoffel-Grünkohl-Mix geben und mit dem Kartoffelstampfer durchstampfen.

Holländischer Stamppot Kartoffel Gruenkohl Stampf

Warme Milch sowie etwas von dem Kochwasser hinzugeben und weiterstampfen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und je nach Geschmack mit etwas Petersilie bestreuen.

Und fertig: Holländischer Stamppot – ein Topf voller Wärme!

Weitersagen!