Potthucke – Kartoffelkuchen aus dem Sauerland

Potthucke bedeutet „das, was im Topf hockt“ und ist ein herzhafter Kartoffelkuchen, der aus dem Sauerland und dem Siegerland in Westfalen kommt. Die Potthucke begleitet idealerweise ein Rohkostsalat und ein Butterbrot oder, noch ursprünglicher, Schwarzbrot und Rübenkraut. In ihrem Inneren verbirgt der Puffert, wie die Potthucke auch genannt wird, ein Herz aus Wurst. In unserem Rezept haben zwar vegetarische Würste verwendet, aber lasst euch nicht beirren: Die traditionelle Potthucke schmeckt mit der Wurst eurer Wahl oder etwas angebratenem Speck genau so gut!

Zutaten

1,25 kg
vorwiegend festkochende Kartoffeln
1 EL
Öl
2
Zwiebeln
4
vegetarische Würstchen
250 ml
Sahne
150 ml
Schmand
1,5 EL
Kartoffelstärke
1 TL
gemahlener Kümmel
4
Eier
20 g
Butter
Salz und Pfeffer

Kochtipp Videos

Kartoffeln reiben
Zwiebeln würfeln

Zubereitung

Ca. 250 g der vorwiegend festkochenden Kartoffeln in der Schale in einem Topf mit Salzwasser kochen, ca. 25 Minuten. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln ausdämpfen. Die 250 g Pellkartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse in eine große Schüssel drücken.

Das restliche Kilo vorwiegend festkochende rohe Kartoffeln waschen und schälen und mit der Gemüsereibe in ein sauberes Geschirrtuch, das in einem Sieb in einer Schüssel liegt, fein reiben. Das Geschirrtuch zusammen drücken und möglichst viel Kartoffelsaft auswringen.

Die entsafteten geriebenen rohen Kartoffeln zu den gestampften gekochten Kartoffeln geben.

Die zwei Zwiebeln schälen und fein würfeln. Einen Esslöffel Öl in der Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin braten, bis sie karamellisiert sind. Die Zwiebeln aus der Pfanne holen.

Im verbleibenden Fett die vegetarischen Schinkenwürste anbraten, bis sie auf allen Seiten kross sind.

Den Backofen auf 220° C vorheizen. Die Kastenform mit einem Backpapier auslegen.

Die 4 Eier, die 250 ml Sahne, den gemahlenen Kümmel und die 150 ml Schmand zu der Kartoffelmasse geben und mit dem Kuchenteigaufsatz des Handrührgeräts vermengen.

Potthucke Kartoffelkuchen aus dem Sauerland Kartoffelteig anruehren

Die 1,5 Esslöffel Speisestärke auf die Masse sieben und ebenfalls unterrühren.

Die gebratenen Zwiebeln hinzugeben und die Kartoffelmasse mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Hälfte der Kartoffelmasse in die Kastenform, die vorher mit einem Backpapier ausgelegt wurde, füllen.

Die Würste mittig auf die Kartoffelmasse legen.

Potthucke Kartoffelkuchen aus dem Sauerland Teig mit Wurst fuellen

 

Die Kastenform mit der restlichen Kartoffelmasse auffüllen und mit einem Messer oder der Rückseite eines Esslöffels glattstreichen.

Potthucke Kartoffelkuchen aus dem Sauerland Teig in Backform fuellen

Die Butter schmelzen und die Potthucke mit der geschmolzenen Butter bestreichen.

Die Kastenform mit der Potthucke in den Ofen stellen und bei 220° C ca. 50 Minuten lang goldbraun backen, ggf. nach 35 Minuten mit einer Alufolie bedecken, damit sie oben nicht anbrennt.

Die Potthucke aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Ggf. nach ca. 20 Minuten die Potthucke aus der Form heben und das Backpapier entfernen, weil sich sonst Feuchtigkeit darin ansammelt und die Potthucke dann nicht mehr knusprig ist.

Die fertige Potthucke auf ein Brett stürzen, in dicke Scheiben schneiden und sofort servieren.

Weitersagen!