Für Prinzessinnen: Pommes Dauphine aus dem Ofen

So weich und flauschig, dass selbst die berühmte Prinzessin keine Erbse darunter erahnen könnte, wenn sie darunter läge! Bettet euren Magen auf Wolken und backt Pommes Dauphine. Und nein, Pommes Dauphine sind keine Herzoginkartoffeln. Prinzesskartoffeln, wie sie auch genannt werden, beinhalten nämlich Brandteig und ähneln daher Windbeuteln. Eigentlich werden die kleinen Kartoffelteigbällchen frittiert, wir machen heute aber mal die Light-Variante aus dem Ofen. Wer lieber wie ein König speist, frittiert sie trotzdem – wie’s geht, steht unten!

Zutaten für 4 Portionen (12 Stück):

750 g
mehligkochende Kartoffeln
70 g
Mehl
75 g
Butter
80 g
Speisestärke
100 ml
Wasser
3
Eier
1
Eigelb
1
Eiweiß
Salz
Für die frittierte Variante:
1 L
Frittierfett

Zubereitung

Die Kartoffeln in der Schale kochen, bis sie gar sind (je nach Größe ca. 20 bis 30 Minuten).

Das Wasser abgießen, die Kartoffeln ausdampfen lassen und schälen.

Die Kartoffeln fein stampfen oder durch eine Kartoffelpresse drücken.

Den Ofen auf 200° C vorheizen.

Nun den Brandteig herstellen:

Das Wasser, einen halben Teelöffel Salz und die Butter in einen kleinen Topf geben und das Wasser zum Kochen bringen.

Unter Rühren die Speisestärke und das Mehl untersieben und den Teig unter Rühren auf der warmen Herdplatte schlagen (ca. 4 Minuten lang), bis sich der Brandteig von den Seiten löst.

Den Brandteig etwas erkalten lassen und dann die drei Eier und das einzelne Eiweiß einzeln und nacheinander in den Teig einrühren – am besten mit dem Handrührgerät, damit keine Klumpen zurückbleiben.

Den feinen Kartoffelstampf in den Brandteig einrühren.

Für die Pommes Dauphine aus dem Ofen:

Das Backblech mit Backpapier belegen.

Den Kartoffel-Brandteig in den Spritzbeutel füllen.

Ca.12 Kleine Windbeutel auf das Backpapier spritzen. Die Pommes Dauphine mit der Mischung aus Eigelb, geschmolzener Butter und Milch bepinseln.

Das Backblech in den Ofen geben und die Pommes Dauphine ca. 25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Für die frittierte Variante:

Das Frittierfett in einem kleinen Topf erhitzen. Aus dem Teig mithilfe von einem Teelöffel kleine Kugeln formen und diese im warmen Fett ausbacken.

Einen Teller mit Küchenkrepp auslegen und die Pommes Dauphine etwas abtropfen lassen.

Weitersagen!