Kartoffel-Schokoaufstrich

Oh, là, là, chocolat! Dass Kartoffeln und Schokolade ein Traumpaar sind haben wir schon oft bewiesen. Zum Beispiel in unseren legendären Kartoffel-Brownies und unseren Kartoffel-Schokoladen-Trüffel. Heute gibt’s Kartoffel mit Schokolade aufs Brot: Wir machen unseren Schokoaufstrich selbst. Mit gutem Kakao, leckeren Nüssen, einer angemessenen Portion Zucker und garantiert ohne Palmöl oder anderen Zusätzen. Der Weg zur selbstgemahten Schoko-Nuss-Creme ist auch gar nicht weit oder besonders lang. Los geht’s!

Zutaten für 1 Einmachglas

200 g
mehligkochende Kartoffeln
20 g
Butter
30 g
Honig oder Zucker
2 EL
Schlagsahne
2 EL
gemahlene Haselnüsse
2 EL
Kakaopulver (Backkakao)

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen, schälen und kochen.

Die noch warmen Kartoffeln im Topf zerstampfen oder durch die Kartoffelpresse drücken.

Den Kartoffelstampf zurück auf die Herdplatte stellen und auf mittlerer Hitze unter Rühren mit der Butter, dem Zucker bzw. dem Honig, der Schlagsahne, den gemahlenen Haselnüssen und dem Kakaopulver zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten.

Den Kartoffel-Schokoaufstrich kalt stellen und im Anschluss in ein Einmachglas oder eine kleine Schüssel mit Deckel füllen. Der Aufstrich hält sich im geschlossenen Glas bis zu einer Woche und kann auch portionsweise eingefroren werden (z. B. im Eiswürfelbehälter).

Weitersagen!