Quiche Lorraine mit Kartoffelkruste

Quiche Lorraine, ein Klassiker der französischen Küche, stammt aus Lothringen, einer Region im Nordosten Frankreichs, die an das Saarland grenzt. Wahrscheinlich ist das Wort Quiche auf das deutsche „Kuchen“ zurückzuführen. Unter einer Quiche stellt man sich üblicherweise einen Mürbteigkuchen mit einer Füllung aus Speck, Zwiebeln und Eiern vor – und ja, das Rezept erinnert durchaus an Zwiebelkuchen! Unsere Quiche erspart das Kneten und Ruhen des Mürbteigs. Denn: Unser Tarte-Rand besteht aus Kartoffelscheiben. Sieht ziemlich spektakulär aus! Unsere Quiche mit Kartoffelkruste schmeckt warm und kalt und ist daher das ultimative sommerlicher Party- und Picknickfood. Wir empfehlen sie zu einem bunten Salat zu essen und sie für die Veggies leckerem Sommergemüse zuzubereiten, beispielsweise frischen Champignons, jungen Karotten oder Babyspinat.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Kartoffelkruste
500 g
festkochende Kartoffeln
2 EL
Olivenöl
1/2 TL
Salz
50 g
Parmesan
Für die Quiche-Füllung
200 g
gekochter Schinken
100 g
Speck
1
Stange Lauch (oder 4 Frühlingszwiebeln)
1
mittlere Gemüsezwiebel
200 ml
Sahne
1 EL
Speisestärke
4
Eier
100 g
Bergkäse
5
Zweige frischer Thymian

Zubereitung

Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Eine Tarteform oder eine runde Springform mit Backblech auslegen.

Den Schinken in Würfel schneiden.

Den Thymian waschen und die Blätter abzupfen.

Den Lauch waschen und in feine Streifen schneiden.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

Den Parmesan reiben. Den Appenzeller reiben. (In getrennte Schüsseln)

Die vier Eier in eine große Schüssel geben und verquirlen. Ein paar Esslöffel Sahne mit der Speisestärke vermischen bis keine Klümpchen verbleiben und gemeinsam mit der restlichen Sahne und den Thymianblättern unter die Eier mischen. Die Schinkenwürfel, die Lauchringe und die gehackte Zwiebel sowie den geriebenen Appenzeller hinzu geben und gut durchrühren.

Die Kartoffeln waschen, schälen und in längs in feine Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.

Die Kartoffelscheiben mit dem geriebenen Parmesan, das Olivenöl und das Salz vermischen.

Die Springform mit den Kartoffelscheiben auslegen. Die Speckscheiben über die Kartoffelscheiben legen.

Die Füllung über die Quiche geben und die Quiche Lorraine mit Kartoffelkruste in den Ofen geben und zwischen 25 und 30 Minuten backen, bis die Kartoffelscheiben leicht knusprig, der Käse goldbraun und die Quichefüllung gar ist.

Die Quiche aus dem Ofen nehmen und vor dem Servieren etwas abkühlen lassen.


Dazu passt gut ein Salatbouquet eurer Wahl, eine erfrischende Apfelschorle oder ein kühles Glas Weißwein.

Weitersagen!