Salade niçoise – Nizza-Salat

Sommerzeit ist Salatzeit. Und wer sagt schon, dass man das Kartoffelsalat-Rad immer wieder neu erfinden muss, insbesondere wenn es abwechslungsreiche Klassiker wie den französischen Nizza-Salat gibt? Auch bekannt als Salade niçoise, beinhaltet der Nizza-Salat viele Zutaten, die im Sommer Saison haben. Mit knackigen Frühkartoffeln, aromatischen Tomaten, bissfesten grüne Bohnen, saftigen Gurken, frischer Paprika und würzigen Artischocken haucht dieser Salat, benannt nach der pittoresken Stadt an der Französischen Rivera, jedem Teller authentisches Côte d'Azur-Feeling ein. Wie das so ist, hat wohl jeder Spitzenkoch seine eigene Interpretation. In der Regel richtet man alle Zutaten zusammen mit schwarzen Oliven, hart gekochten Eiern sowie Sardellen oder Thunfisch fein nebeneinander auf dem Teller an und würzt sie mit Salz und Pfeffer sowie einer simplen Vinaigrette.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Nizza-Salat
250 g
kleine Frühkartoffeln
250 g
grüne Bohnen
3
Eier
1
Dose Thunfisch
1
Dose oder Glas Artischockenherzen
1
Gemüsezwiebel
1
Römersalat
2
Tomaten
1
Paprika
1
Salatgurke
4
Stiele Basilikum
100 g
schwarze Oliven
Für die Vinaigrette
6 EL
Rotwein-Essig
6 EL
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten gar kochen. Das Wasser abgießen, die Kartoffeln abkühlen lassen und anschließend in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Die grünen Bohnen putzen, waschen und ggf. halbieren. In kochendem Salzwasser zugedeckt ca. 15 Minuten garen. (Wer Zeit sparen möchte, kann die Bohnen einfach nach fünf Minuten zu den Kartoffeln geben.

Die Eier hart kochen (ca. 8 Minuten) und abkühlen lassen.

Den Thunfisch abtropfen lassen und grob zerzupfen.

Die Artischocken abtropfen lassen und vierteln.

Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

Die Salatblätter waschen, trocken Tupfen und in Streifen schneiden.

Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden

Die Paprika waschen, längs halbieren und den Strunk sowie die Kerne entfernen. In Streifen schneiden

Die Gurke längs halbieren und in Scheiben schneiden

Die Kräuter putzen, trocken tupfen und fein hacken.

Die erkalteten hart gekochten Eier schälen und achteln.

Die fein gehackten Kräuter mit dem Rotwein-Essig sowie Salz und Pfeffer verrühren. Das Öl darunter schlagen.

Die Kartoffelwürfel, die grünen Bohnen, die Artischockenviertel sowie Paprikastreifen und Gurken-, Tomaten- und Zwiebelscheiben mit den Thunfischstücken nebeneinander in einer großen oder vier kleineren Salatschüsseln nebeneinander anrichten.

Den Nizza-Salat erst kurz vorm Servieren mit der Vinaigrette übergießen.

Weitersagen!