Roastbeef mit Rosmarin-Kartoffeln aus dem Bräter

One-Pot-Meals sind eine hervorragende Lösung für Vielbeschäftigte, die schnell, gut und lecker essen möchten. Heute: Roastbeef aus dem Bräter – mit Rosmarin-Kartoffeln und Champignons. Das Fleisch brät im Backofen und gesellt sich zu den knusprigen Kartoffelhälften. Dazu Kräuterbutter oder eine pikante Barbecuesoße, fertig ist das Abendessen! Diese Mahlzeit genießt man auch ohne Grill, verzichtet dabei aber nicht auf die charakteristischen Röstaromen!

Zutaten für 2 Portionen

1 Kilo
mittelgroße Frühkartoffeln
100 g
Champignons
6 TL
Butter
3
Zweige frischen Rosmarin
600 g
Roastbeef (2 Steaks)
Salz
Pfeffer

Den Ofen auf 220 °C vorheizen.

Die Frühkartoffeln waschen und halbieren.
Die Champignons putzen und vierteln.

Die Kartoffeln mit drei Teelöffeln Butter und den drei Zweigen Rosmarin in den Bräter geben.

Die Champignons neben die Kartoffelhälften legen.

Die Kartoffeln und Champignons pfeffern und salzen. Den Bräter in den Ofen geben.

Das Steak salzen und pfeffern, die Gewürze sanft in das Fleisch reiben.

Die Kartoffeln und die Champignons nach 25 Minuten wenden und auf eine Seite des Bräters schieben.

Die restliche Butter auf die freigewordene Fläche im Bräter geben. Die Steaks dazu geben und mit einem Pfannenwender an den Boden des gusseisernen Topfes drücken. Die Steaks nach 30 Sekunden wenden und den Ofen schließen.

Die Steaks nach drei Minuten erneut wenden und nach weiteren drei Minuten den Bräter aus dem Ofen nehmen.

Die gerösteten Rosmarin-Kartoffeln, die Champignons und die Steaks auf einem Teller anrichten und sofort servieren.

Weitersagen!