Truffade – Kartoffel-Käse-Pfanne aus Frankreich

Kartoffeln, Käse und Räucherspeck – diese drei mächtigen Zutaten finden in der Truffade, einer traditionellen Kartoffel-Käse-Pfanne aus der Auvergne zusammen. Eine sündhaft käsige Mahlzeit für starke Männer und Power-Frauen! Zur Truffade passten gut ein Steak, ein leichter Salat oder gedünstetes Gemüse. Genießer trinken dazu Apfelschorle, dunkles Bier oder ein Glas trockenen Weißwein.

Zutaten für 4 Portionen

1 kg
Kartoffeln
50 g
Butter
150 g
Räucherspeck
3
Knoblauchzehen
400 g
Tomme- oder Cantal-Käse
1/2
Bund frische Petersilie
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und schälen und mit der Mandoline in feine Scheiben schneiden.

Den Knoblauch schälen und fein hacken.

Die Petersilie waschen, die Blätter abzupfen und grob hacken.

Den Tomme-Käse in Würfel schneiden.

Den Räucherspeck (ohne Öl) in eine Pfanne geben und zehn Minuten lang braten, bis sich das Fett aus dem Speck löst.

Die rohen Kartoffelscheiben in die Pfanne geben und gemeinsam mit dem Räucherspeck 15 Minuten lang – unter Wenden – anbraten.

Wenn die Kartoffeln goldbraun sind, den Knoblauch hinzu geben und unter die Kartoffelscheiben heben.

Die Butter hinzu geben und warten, bis sie geschmolzen ist.

Die Käsewürfel auf die Kartoffelscheiben verteilen und nach zwei Minuten – der Käse sollte angefangen haben zu schmelzen – unter die Kartoffelscheiben heben. Diesen Vorgang wiederholen, bis der gesamte Käse geschmolzen ist.

Die Truffade mit der grob gehackten Petersilie bestreuen, die Kartoffel-Käse-Pfanne salzen und pfeffern und die Pfanne vom Herd nehmen. Die Truffade portionsweise auf vier Tellern anrichten und sofort servieren.

Weitersagen!