Backkartoffeln Bolognese

Backkartoffeln Bolognese sind ein Hochgenuss, nicht nur für hungrige Studierende mit schmalem Geldbeutel. Jetzt sagt bloß, ihr kennt diese Ausführung des italienischen Klassikers nicht, weil ihr ihn immer nur mit Nudeln gegessen habt? Zeit wird’s! Heute gibt’s weiße Bolognese. Sie enthält keine Tomaten, dafür etwas Weißwein und ist damit mindestens so lecker wie der rote Standard. Wer nicht auf die schlanke Linie achtet oder keinen Ofen hat, macht Bratkartoffeln und gibt noch einen Schuss Sahne in die Soße.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Backkartoffeln
800 g
Kartoffeln
3 EL
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Für die weiße Bolognese
1
große Zwiebel
4 EL
Olivenöl
2
Knoblauchzehen
50 g
Sellerieknolle
200 g
Karotten
250 g
trockner Weißwein
250 ml
Rinderfond (oder Gemüsebrühe)
400 g
Hackfleisch
1/2
Bund frischer Basilikum
3 TL
frische Petersilie

Zubereitung

Den Ofen auf 220 °C vorheizen.

Die Kartoffeln waschen und in dicke Scheiben schneiden.

Die Kartoffelscheiben in einer Schüssel mit etwas Salz, Pfeffer und 3 EL Olivenöl vermischen.

Das Backblech ca. 40 Minuten in den Ofen schieben.

Nach der Hälfte der Zeit die Kartoffelscheiben wenden.

Einen Teller mit Küchenpapier auslegen.

Das Backblech aus dem Ofen nehmen und die Kartoffelscheiben zum Abtropfen auf das Küchenpapier legen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.

Das Stück Sellerieknolle und die Karotten waschen, schälen und fein hacken.

Die Blätter von Basilikum und Petersilie abzupfen, waschen und fein hacken.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.

Die Zwiebelstücke im Olivenöl anbraten, bis sie kross sind.

Das Hackfleisch in die Pfanne geben und unter Rühren ca. vier Minuten lang anbraten.

Den gehackten Knoblauch sowie die Karotten- und Selleriewürfel hinzugeben. Das Ganze salzen und pfeffern und im Anschluss mit dem Wein ablöschen. Den Fond hinzugeben und die Soße ca. 45 Minuten einkochen, ab und an umrühren.

Die weiße Bolognese in vier tiefen Tellern anrichten, die Kartoffelscheiben auf der Soße drapieren und bei Bedarf mit einem Röschen Petersilie garnieren. Das Gericht sofort servieren.

Weitersagen!