Drei-Bohnen-Kartoffel-Eintopf

Kartoffeleintopf mit dreierlei Bohnen: Brechbohnen, Kidneybohnen und weißen Bohnen. Hier köchelt das perfekte Gericht für die gesamte Familie! Die Kombination von getrockneten Tomaten und Bohnenkraut ergibt ein schönes Aroma. Die knackigen grünen Bohnen bilden einen Kontrast zu den weichen Kartoffeln und den cremigen Hülsenfrüchten. Der Eintopf ist vegan und beinhaltet dennoch eine ordentliche Portionen Protein. Er schmeckt auch noch am nächsten Tag wunderbar.

Zutaten für 4 Portionen

1
rote Zwiebel
2
Knoblauchzehen
2 EL
Olivenöl
1
Päckchen TK-Suppengrün
600 g
mehligkochende Kartoffeln
1
Lorbeerblatt
1 TL
Bohnenkraut
750 ml
Gemüsebrühe
450 g
grüne Bohnen
1
Dose Kidneybohnen
1
Dose weiße Bohnen
3
getrocknete Tomaten

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen, schälen und in große Würfel schneiden.

Die grünen Bohnen putzen und halbieren.

Die Kidneybohnen und die weißen Bohnen in ein Sieb geben, abtropfen und ggf. mit etwas Wasser abspülen.

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.

Die getrockneten Tomaten in Streifen scheiden oder fein hacken.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch dünsten bis die Zwiebeln glasig sind.

Das Suppengrün, die Kartoffelwürfel, das Lorbeerblatt und das Bohnenkraut hinzu geben und den Eintopf mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Den Eintopf ungefähr 15 Minuten auf mittlerer Hitze kochen, ab und an umrühren.

Die grünen Bohnen, die Kidneybohnen und die weißen Bohnen zu den restlichen Zutaten in den Topf geben, den Eintopf umrühren und weitere 15 Minuten köcheln, bis die grünen Bohnen gar sind und die Kartoffelwürfel leicht zerfallen.

Das Lorbeerblatt entfernen und den Topf vom Herd nehmen.

Die Suppe nach Geschmack pfeffern und salzen und noch warm servieren.

Weitersagen!