Kartoffel-Hähnchen-Pfanne mit Rosenkohl

Lust auf was Zünftiges, das eure guten Ernährungsvorsätze nicht zunichtemacht? Dann probiert mal das: Mageres Hähnchenfilet, sättigender Rosenkohl und natürlich unser Allroundtalent die Kartoffel geben sich die Ehre. Für ein besonderes Geschmackserlebnis sorgt der körnige Senf, sodass sich die vitale Pfanne auch bestens für Gäste eignet!

Zutaten

750 g
kleine Kartoffeln
400 g
Rosenkohl
400 g
Hähnchenfilet
1 – 2 EL
Öl
200 ml
Gemüsebrühe
1 EL
körniger Senf
1 – 2 Spritzer
Zitronensaft
Dill
Pfeffer, Salz

Zubereitung

Kartoffeln schälen, Rosenkohl waschen und putzen.

Die Kartoffeln in kochendem Salzwasser etwa 15 Minuten vor garen, dann den Rosenkohl dazugeben und weitere 4–5 Minuten köcheln lassen.

Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in grobe Stücke schneiden. Dann mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch darin unter Wenden 3–4 Minuten anbraten.

Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Kartoffeln und Rosenkohl abgießen, kurz ausdampfen lassen und unter Wenden 6–7 Minuten goldbraun in der Pfanne anbraten. 

Das Fleisch wieder in die Pfanne geben. Die Brühe angießen, kurz aufkochen lassen und den Senf einrühren. Das Ganze kurz köcheln lassen.

Die Kartoffel-Hähnchen-Pfanne mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, auf Tellern anrichten und mit Dill bestreuen.

Weitersagen!