Kartoffel-Kürbis-Flammkuchen mit Birne

Kartoffel küsst Kürbis küsst Birne - auf diesem knusprigen Flammkuchen. Ein leckeres und außergewöhnliches Herbstrezept für einen kalten Abend und für wenn's mal schnell gehen muss. Bonus: der Flammkuchen schmeckt auch kalt, die Reste kann man also prima am nächsten Tag unterwegs futtern.

Für 1 Flammkuchen

1
Paket fertiger Flammkuchenteig
150g
Kartoffeln
100 g
Kürbis
1
Birne
100 g
100 g Crème fraîche
Kräuter der Provence
50 g
Walnüsse
50 g
Parmesan

Den Ofen auf 220 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und im Anschluss vier Minuten weich kochen.

Den Kürbis und die Birne ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. 

Die Walnüsse hacken. 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Crème fraîche mit dem Rücken eines Löffels auf dem Teig ebenmässig verteilen.

Die Kartoffel- und Kürbsscheiben abwechselnd auf dem Teig verteilen und die Kräuter, den Parmesan und die gehackten Walnüsse darüber streuen.

Im Ofen etwa 12 Minuten  backen und warm servieren. 

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig