Pommes Aligot – Kartoffel-Käse-Fondue

Schon wieder Käsefondue an Silvester? Langweilig! Probiert’s mal mit Pommes Aligot, dem Klassiker aus Frankreich. Dieses cremige Kartoffelpüree mit kräftigem Käse und bietet beste Grundlage für eine lange Partynacht und erfüllt die Träume aller Kartoffel-Fans, die auch Käsefondueliebhaber sind!

Für 4 Portionen

1 kg
mehligkochende Kartoffeln
1
Knoblauchzehe
100 g
Butter
100 g
Crème fraîche
500 g
Gruyère (gerieben oder in Würfel)
Salz und Pfeffer nach Belieben

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. 

Die Kartoffelwürfel in einem Topf mit Wasser kochen, bis sie gar sind. Das Wasser abgiessen. 

Die Kartoffelwürfel durch die Kartoffelpresse drücken. 

Die pürierten Kartoffeln in einen sauberen Topf geben und Butter, Knoblauchzehe und Crème fraîche unterrühren.

Den Käse hinzugeben und auf mittlerer Hitze das Pommes Aligot mit dem Holzlöffel Blasen schlagen lassen (hierfür braucht man viel Kraft im Arm). Das Kartoffel-Käsepüree ist fertig, wenn es Fäden zieht. 

Mit Salz und Pfeffer würzen und noch warm servieren.

Dazu passen gut: Ofengemüse mit frischen Kräutern, ein knackiger Feldsalat und ein trockener Weisswein. 

Weitersagen!