Kartoffel-Mumien

Hässliche Hexen, gruselige Geister und schlotternde Skelette – keine Frage: Es ist Halloween! Damit auf eurer Horror-Party auch unsere Lieblingsknolle eine schauderhafte Rolle spielen kann, haben wir uns etwas ganz Besonders ausgedacht. Bei uns werden knusprige Ofenkartoffeln zu kleinen Miniatur-Särgen, aus denen köstlich-grausige Wurstmumien entsteigen! Na, klappern euch jetzt die Zähne oder knurrt euer Magen?

Zutaten

6
Kartoffeln
Olivenöl
Pfeffer
Pfeffer
Salz
Tomatensauce
4
dünne Knackwürste
1 Paket
weißer Ziegen-Schnittkäse
schwarze Oliven

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und der Länge nach in zwei Hälften schneiden. Mit einem Eisportionierer die Mitte der Kartoffel aushöhlen.

Die Kartoffeln erst mit der Schalen-Seite nach unten auf ein großes Backblech legen. Öl, Salz und Pfeffer miteinander verrühren und die Kartoffelinnenseite damit einpinseln. Dann die Kartoffeln umdrehen und die Schale ebenfalls mit Öl bestreichen.

Die Kartoffeln (Schalen-Seite nach oben!) in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen schieben und ca. 15 Minuten backen.

Die Potato-Skins aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen, dann auf Backblech umdrehen. Die Mulde mit Tomatensauce ausstreichen, dann die Würste, in entsprechend große Stücke geschnitten, hineinlegen. Den Käse in schmale Streifen schneiden und über den Würsten drapieren. Die Oliven in Ringe schneiden und als Augen auflegen.

Die Mumienn erneut für ca. 10 Minuten in Ofen schieben bis der Käse geschmolzen ist.

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig