Tex Mex Salat mit gerösteten Kartoffeln und Süßkartoffeln, Superfoods und pikanten Cashews

Kartoffeln oder Süßkartoffeln? Wie fällt eure Antwort aus? Die Teilnehmer unserer Straßenumfrage waren sich jedenfalls einig, wer ihr Favorit ist! 

Manchmal ist es aber auch schön, sich nicht entscheiden zu müssen. Wie bei diesem Tex Mex Salat mit gerösteten Kartoffel- und Süßkartoffelstücken, Superfoods und pikanten Cashews. Ob als gesunder Snack für unterwegs oder als schnelles Abendessen, mit Kartoffeln und viel knackigem Gemüse macht Ihr immer alles richtig - versprochen!

Zutaten für 2 Personen

Für den Salat
2
mittlere Kartoffeln
1
große, längliche Süßkartoffel
1 EL
Olivenöl
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1
mittlere Dose Kidneybohnen
1
kleine Dose Mais
1
große Tomate
1
Romana Salatherz
1/2
Avocado
1/8
Kopf Rotkohl
2
Frühlingszwiebeln
2 EL
Crème fraîche
Für die pikanten Cashews
100 g
Cashews
1 TL
Cayenne Pfeffer
1 TL
süße Paprika
1
Limette (Schale und Saft)
1 EL
Honig
1 TL
Sonnenblumenöl
Salz nach Geschmack
Für die Salatsoße
1
Limette (Saft)
2 EL
Olivenöl
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Die Kartoffeln und Süßkartoffeln waschen, schälen und in Stücke schneiden.

Die Kartoffelstücke eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kartoffel- und Süßkartoffelstücke darauf ausbreiten.

Bei 200 °C ca. 20 Minuten backen bis sie gar und knusprig sind.

Die Kartoffelstücke der Hälfte der Backzeit (10 Minuten) wenden.

Als nächstes die pikanten Cashews zubereiten: Cashews, Cayenne-Pfeffer, süße Paprika, 1 EL Honig, Saft und Schale einer Limette, Salz und Sonnenblumenöl in einer Schüssel gut miteinander vermischen.

Die marinierten Cashews auf ein Backpapier legen und bei 180 °C drei Minuten backen.

Die Cashews wenden und weitere drei Minuten backen. Das Backblech im Anschluss aus dem Ofen nehmen. Die Cashews in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen.

Saft einer Limette, 2 Esslöffel Olivenöl sowie Salz und Pfeffer nach Geschmack in einer kleinen Schüssel zu einer Salatsoße zusammen mischen.

Die Avocadohälfte in feine Streifen schneiden.

Den Rotkohl und die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Streifen bzw. Ringe schneiden.

Die Tomate waschen und würfeln.

Den Mais und die Kidneybohnen in einem kleinen Sieb abtropfen.

In zwei Schüsseln ein Salatbett aus den Romanasalatblättern anrichten. Im Anschluss fächerförmig die gerösteten Süßkartoffel- und Kartoffelstücke, die abgetropften Kidneybohnen und Maiskörner, fein gehackte Tomatenstücke, die Rotkohl- und Avocadostreifen auf den Salatblättern ausbreiten.

Je die Hälfte der Salatsoße und der pikanten Cashewnüsse über jede der Schüsseln geben und mit einem Klecks Crème fraîche und den in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln dekorieren. Wer ihn mag, gibt auch frischen, fein gehackten Koriander hinzu.

Den Salat warm servieren.

Weitersagen!