Pytt i panna – schwedische Kartoffelpfanne

Dieser Sommer wird international wie nie! Denn wir haben das Großereignis mit dem Ball zum Anlass genommen, uns mal gründlich in der kulinarischen Welt umzuschauen. Und wer hätte es bezweifelt: die Kartoffel ist in jeder Ecke dieses Planeten höchstbeliebt!

Wir beginnen unsere Reise im Norden: Pytt i panna heißt übersetzt „Winzig in der Pfanne“, was das Mini-Format der Zutaten erklärt. In Schweden und auch in anderen skandinavischen Ländern ist es das Resteessen schlechthin – unglaublich einfach und in 10 Minuten servierbereit. Aber hey: Wenn ihr extra für diese Leckerei einkaufen geht, sagen wir’s keinem weiter ;)!

Zutaten (2 Portionen)

500 g
gekochte Kartoffeln (festkochend)
1
kleine Zwiebel
200 g
Fleischwurst
100 g
Speck- oder Schinkenwürfel
2 EL
Butter oder Butterschmalz
2
Eier
1
Glas eingelegte Rote Bete
Salz und Pfeffer
Petersilie zum Garnieren

Zubereitung

Wie schon erwähnt ist der Name hier Programm – alle Zutaten werden in so kleine Würfel wie nur möglich geschnitten! Der Rest bedarf fast keiner weiteren Erklärung:

Zuerst Butterschmalz oder Butter in der Pfanne erhitzen und die gekochten Kartoffeln darin langsam unter Wenden bräunen. Nacheinander Fleischwurst, Speck und Zwiebeln hinzugeben und einige Minuten mit anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

In einer separaten Pfanne die Spiegeleier in etwas Fett braten. Die Kartoffelpfanne zusammen mit den Rote-Bete-Würfeln und den Eiern servieren und nach Belieben garnieren, zum Beispiel mit Petersilie.

Smaklig måltid!

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig