Wie Glas: Kartoffelchips der besonderen Art

die Kartoffel

Wir vom Kartoffel-Team sind ja täglich auf der Suche nach witzigen Stories rund um die Knolle, aber auch uns kann man noch überraschen: Diese ganz besonderen Kartoffelchips eignen sich nicht nur zum Futtern, sondern auch zum Durchgucken! Hier erfahrt ihr, wie dieser besondere Snack zustandekommt!

Keine Frage: Chips sind lecker. Jeder hat so seine bevorzugte Sorte, ob ganz pur mit Salz, pikant-ungarisch oder Cheese & Onion. Aber schön? Das ist nicht unbedingt der erste Gedanke, der einem zuerst durch den Kopf geht. Mit diesen Rezept ist das anders, denn so habt ihr Kartoffelchips noch nie gesehen – quasi Molekularküche für zu Hause! Zugegeben, der Aufwand ist hier größer, als kurz in den Supermarkt zu gehen. Aber das Ergebnis ist ein echter Hingucker und schmeckt offenbar auch genauso knusprig-gut wie normale Chips!

1

Glass Chips2© instructables.com/Imnopeas

Die ersten paar Schritte sind einfach: Die Kartoffeln werden mit etwas Olivenöl und Salz im Ofen gegart. Anschließend werden sie in eine Schüssel gegeben, mit heißem Wasser übergossen und bei Zimmertemperatur zwei Stunden stehengelassen.

2

Glass Chips22© instructables.com/Imnopeas

Nun werden die Kartoffeln entfernt (oder direkt aufgegessen) und der Sud wird durch ein feines Sieb in ein luftdicht verschließbares Behältnis gegossen. Dieses kommt für einige Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank.

3

Glass Chips 3© instructables.com/Imnopeas

Jetzt wird’s schon kniffliger: Bei mittlerer Hitze wird der Sud in einem Topf erwärmt. Dann werden 4 Teelöffel Kartoffelstärke mit dem Quirl eingerührt. Unter ständigem Rühren verwandelt sich die Flüssigkeit in eine Art Gel.

4

Glass Chips4© instructables.com/Imnopeas

Das Kartoffel-Gel wird nun auf ein Backblech mit Backpapier aufgebracht – entweder portionsweise mit einer Pumpflasche oder in einer ca 3 mm dicken Fläche, aus der danach Stücke gebrochen werden. Das Ganze kommt bei etwa 60 Grad für zwei Stunden in den Ofen, um zu trocknen.  

 

5

Glass Chips5© instructables.com/Imnopeas

Fast geschafft! Um den typischen Geschmack zu erzielen, werden die getrockneten Chips abschließend bei 175 Grad frittiert.

Glass Chips1© instructables.com/Imnopeas

Fazit: Mal eben gemacht sind die Glas-Chips nicht, aber für einen besonderen Anlass ist der Wow-Effekt garantiert!

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig