Bacon Tarte mit Kartoffel-Cheddar-Füllung

Kuchen ist nicht so euer Ding? Vielleicht ja doch: In dieser Bacon-Tarte spielen nicht Schokolade, Rosinen oder Marzipan, sondern würziger Bacon, zart schmelzender Cheddar und köstliche Kartoffeln die Hauptrolle. Klar, dass die Bacon-Tarte mit Kartoffel-Cheddar-Füllung in keinen Diätplan passt. Aber bis zum Sommer ist ja noch ein bisschen hin. Wir fordern: Bacon statt Bikini!

Zutaten für 4 Portionen

200 g
Cheddar
400 g
Bacon
500 g
vorwiegend festkochende Kartoffeln
Salz und Pfeffer
Rosmarin nach Belieben

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen, schälen und in Salzwasser gar kochen (ca. 25 Minuten, je nach Größe der Kartoffeln)

Eine Springform von der Mitte aus ringsherum mit dem Bacon auslegen, sodass etwa 1/3 der Streifen über den Rand der Form lappt.

Jeden vierten Baconstreifen etwas zum Rand hin versetzt legen, damit die Schicht in der Mitte nicht zu dick wird.

Die etwas abgekühlten Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden und kreisförmig überlappend auf der Bacon-Schicht verteilen.

Die Kartoffel-Füllung mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Rosmarin darauf verteilen.

Eine Schicht Cheddar über den Speck und die Kartoffelscheiben streuen, dann eine weitere Schicht Kartoffelscheiben darauf verteilen. Dabei außen einen Rand von ca. 1,5 cm lassen. Eine weitere Schicht Käse darauf geben.

Die über den Rand hängenden Bacon-Enden über den Käse legen und etwas andrücken.

Die Bacon-Tarte mit Kartoffel-Cheddar-Füllung zunächst für 20 Minuten bei 175 °C in den Backofen geben, dann die Temperatur auf 200 °C erhöhen und die Tarte für weitere 20 Minuten fertig backen.

Einen Topfdeckel auf die fertige Tarte drücken und das ausgetretene Fett abgießen. Danach die Tarte auf einen großen Teller stürzen und servieren.

Weitersagen!