Gebackener Blumenkohl mit Kartoffelkruste

Festtagsessen ganz easy: Mit diesem Schmaus gewinnt ihr die Herzen von Müttern, Schwiegermüttern, Großeltern und überhaupt allen Gästen, die Sinn für raffinierte Hausmannskost mit Pfiff haben. Unsere Freundin die Kartoffel trägt ihren Teil dazu bei und präsentiert sich diesmal als knusprige Kruste und damit als perfekte Gegenspielerin zum sämigen Blumenkohl. Wir präsentieren: Gebackenen Blumenkohl mit Kartoffelkruste!

Zutaten für 4 Portionen

1 kg
Blumenkohl
2
Zwiebeln
1
Knoblauchzehe
200 ml
Schlagsahne
Salz und Pfeffer
Muskatnuss, gemahlen
2 EL
Sonnenblumenöl
1/2 EL
Majoran
200 ml
Gemüsebrühe
750 g
mehligkochende Kartoffeln
50 g
gehobelte Mandeln

Zubereitung

Den Blumenkohl vom Strunk befreien und in kleine Röschen teilen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel- und Knoblauchwürfel andünsten, die Blumenkohlröschen und den Majoran dazugeben.

Das Ganze mit der Brühe ablöschen, den Deckel aufsetzen und etwa 4 Minuten dünsten.

Die Kartoffeln schälen und grob raspeln, dann auf einem Küchenpapier sanft ausdrücken. Die Sahne mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Den Blumenkohl in einer gefetteten Form verteilen, geraspelte Kartoffeln darauf verteilen und Sahne darüber gießen.

Den Blumenkohl-Auflauf mit Kartoffelkruste bei 200 °C ca. 35 Minuten backen.

Danach das Blumenkohl-Kartoffel-Gratin mit den gehobelten Mandeln bestreuen und weitere fünf Minuten backen.

Weitersagen!