Kartoffelbrot mit Kümmel und Feta-Aufstrich

Ein Rezept für Kartoffelbrot schulden wir Euch eigentlich schon lange! Und um das wieder wettzumachen, kriegt Ihr heute eins mit besonders saftig-fluffiger Krume und knuspriger Kruste. Für die besondere Würze sorgt Kümmel, und der Aufstrich mit Feta und Quark macht die zünftige Brotzeit komplett. Nix wie ran an die Knethaken!

Zutaten

Für das Brot:
100 ml
warmes Wasser
1
Würfel frische Hefe
50 g
Mehl
200 g
Kartoffeln, mehligkochend
2 EL
Salz
2 TL
Zucker
2 EL
Kümmel
1 kg
Mehl
550 ml
Wasser
Für den Aufstrich:
200 g
Feta
250 g
Quark
2 EL
gemischte Kräuter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Zunächst die Hefe zerbröseln und im warmen Wasser auflösen. 50 g Mehl unterrühren und diesen Vorteig 1 ½ Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Die Kartoffeln gar kochen, abkühlen lassen, pellen und in grobe Stücke schneiden. Mit 2 EL Salz zerstampfen und zum Vorteig geben. Zwei EL Kümmel hinzugeben – wer es nicht so intensiv mag, nimmt weniger. Die 2 TL Zucker in 500 ml warmem Wasser auflösen. Ein Kilo Mehl zum Kartoffel-Hefe-Gemisch geben. Das Wasser nach und nach hinzugießen, mit den Knethaken des Handmixers oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig vermengen.

Den Teig noch ein paar Minuten mit den Händen durchkneten (er sollte nicht mehr klebrig sein, sonst noch etwas Mehl zugeben). Zudecken und noch mal eine Stunde ruhen lassen.

Für den Aufstrich den Feta mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Quark und den gehackten Kräutern (TK oder frisch) verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken – schon fertig!

Der Teig sollte jetzt noch mal deutlich an Volumen zugenommen haben. Auf einer bemehlten Fläche noch mal gründlich mit den Händen durchkneten und zu einem Laib formen, mit dem Messer ein Kreuz in die Oberseite ritzen und ab damit in den vorgeheizten Backofen: 230° C, Ober-/Unterhitze, etwa 60 Minuten. Tipp: Damit das Brot schön saftig bleibt, eine feuerfeste Schale mit Wasser mit in den Ofen stellen. Wenn es zum Ende der Backzeit hin zu braun wird, einfach mit Alufolie abdecken.

Guten Hunger!

Weitersagen!

Kommentare

 avatar
Janina 23.02.2017 08:17Uhr
Hallo,

Kann ich das Brot auch in einer Kastenform backen? Ändert sich dann was an der Backzeit?

Liebe Grüße,
Janina

 avatar
Blog-Team 23.02.2017 10:07Uhr
Hallo Janina,

das müsste auch gehen, dann verlängert sich die Backzeit wahrscheinlich so um 15 Minuten – je nach Größe der Kastenform solltest du allerdings schauen, ob Du nicht eventuell weniger Teig brauchst.

Liebe Grüße,
Dein Kartoffelteam

 avatar
Janina 24.02.2017 10:59Uhr
Hallo,

super Danke. Ich hatte ohnehin vor, nur die Hälfte des Teiges zu machen. Wird gleich mal ausprobiert!

Liebe Grüße,
Janina

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig