Kartoffel-Spinat-Gratin mit Champignons und Hackfleischbällchen

Kartoffel-Spinat-Gratin

Unser Kartoffel-Spinat-Gratin macht schon einiges her – nichtsdestotrotz legen wir noch Hackfleischbällchen und Champignons oben drauf. Wohl bekomm's!

Zutaten (für 4 Portionen)

600 g
mehligkochende Kartoffeln
1 Beutel
Spinat
1 Schale
Champignons (ca. 200 g)
150 ml
Sahne
150 ml
Milch
3
kleine Zwiebeln
2
Knoblauchzehen
Muskatnuss (nach Geschmack)
4 EL
Rapsöl
geriebener Käse (nach Geschmack)
Kartoffelwasser
500 g
Hackfleisch
4 EL
Paniermehl
2
Eier
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen, kochen und anschließend in ein Sieb abgießen. Einen Teil des Kartoffelwassers aufheben.

Die Kartoffeln grob stampfen und mit ein wenig Muskat würzen.

Zwei der drei Zwiebeln fein würfeln und den Knoblauch fein hacken.

Die Champignons putzen, vierteln und gemeinsam mit dem Knoblauch und den Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Rapsöl anschwitzen.

Die Champignons mit Sahne und Milch ablöschen, aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den abgetropften Spinat zugeben und gut vermischen.

Den Champignon-Spinatrahm unter das Kartoffelpüree heben und in eine Ofenform geben. Wenn Ihr es etwas cremiger haben wollt, könnt Ihr noch etwas von dem Kartoffelwasser hinzugeben.

Die übrige Zwiebel fein hacken und mit dem Hackfleisch, den verquirlten Eiern und dem Paniermehl vermischen. Alles im Anschluss mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse zu kleinen Bällchen formen und in Sonnenblumenöl von beiden Seiten zwei Minuten hellbraun braten.

Die Bällchen auf einem Stück Küchenrolle abtropfen lassen und danach auf das Kartoffel-Spinat-Gratin legen.

Abschließend alles mit Käse bestreuen und im Backofen bei 160 °C fünf bis zehn Minuten hellbraun gratinieren.

Weitersagen!