Vulkankartoffeln mit Salätchen

Unser heutiges Rezept lässt sich ganz einfach mit einem einzigen Hashtag bezeichnen: #foodporn! Leckere Kartoffeln treffen knusprigen Bacon treffen herrlichen Cheddar. Ach ja, die süß-rauchige Barbecue-Note dürfen wir natürlich auch nicht vergessen. Ein echter Geschmacksausbruch, sozusagen! Dazu gesellt sich ein frisches Salätchen mit Honig-Senf-Dressing.

Zutaten (3 Personen)

Für die Vulkankartoffeln:
6
mittelgroße Kartoffeln, festkochend
350 g
Cheddar
18
Scheiben Bacon
100 ml
Barbecue-Soße
Zahnstocher
Für das Salätchen:
250 g
gemischter Salat
5 EL
Öl (z. B. Rapsöl)
2 EL
Weißweinessig
2 TL
Senf
2 EL
Honig
Salz und Pfeffer
hartgekochte Eier nach Belieben

Zubereitung

Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser gar kochen, abgießen und etwas auskühlen lassen. Jeweils beide Enden der Kartoffeln glatt abschneiden, sodass sie aufrecht hingestellt werden können. Jetzt mit einem Löffel etwa bis zur Mitte aushöhlen. Den Backofen bei Ober-/Unterhitze auf 180° C vorheizen.

Das Loch nun mit einem guten Stück Cheddar füllen, das etwa 2 cm über den Rand hinausragt. Die Kartoffeln jeweils mit 2 Scheiben Bacon umwickeln und mit Barbecue-Soße bestreichen. Mit insgesamt 4 Zahnstochern auf jeder Seite fixieren und für etwa 30 Minuten im Ofen überbacken.

Den Salat waschen und schleudern. Aus Öl, Essig, Senf und Honig ein Dressig anrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Wer mag, fügt noch festgekochte Eier hinzu.

Vulkankartoffeln und Salat auf einem Teller anrichten, zum Schluss den Salat mit dem Dressing beträufeln.

Kaboom!

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig