Panellets – katalanische Marzipan-Kartoffelplätzchen

Kartoffel-Marzipan ist eine Köstlichkeit aus Katalonien: Für die sogenannten Panellets („kleine Brote“) wird selbstgemachtes Marzipan mit Kartoffeln zu sündhaft leckeren kleinen Kugeln geformt und in verschiedenen Zutaten gewälzt. Traditionell gibt es Panellets zu Allerheiligen am 1. November, aber auch auf dem Plätzchenteller in der Weihnachtszeit machen sie sich ausgesprochen gut ­– ganz ohne Gluten übrigens!

Zutaten für ca. 20 Stück

150 g
mehligkochende Kartoffeln
200 g
gemahlene Mandeln
200 g
Zucker
1
Bio-Zitrone
1
Ei
100 g
Pinienkerne

Zubereitung

Die Kartoffeln kochen und auskühlen lassen.

Die Bio-Zitrone waschen und ihre Schale abreiben.

Die Mandeln mit dem Zucker und der Zitronenschale vermischen.

Das Ei trennen und das Eigelb zusammen mit den Kartoffeln zu einer homogenen Masse stampfen.

Die Kartoffel-Eigelb-Mischung nun zur Mandelmasse geben und alles gründlich verrühren.

Den Backofen auf 160 °C vorheizen.

Die Pinienkerne auf einen Teller geben.

Mit den Händen Kugeln mit ca. 3 cm Durchmesser formen.

Kurz auf einer Gabel durch das Eiweiß ziehen und anschließend die Pinienkerne rundum leicht andrücken.

Etwa 20 Minuten backen, dabei wenn möglich den Grill zuschalten, damit die Pinienkerne eine leichte Röstung bekommen.

Bon profit!

Weitersagen!