Monsterstampf mit Fingerfood

Hallöchen, ihr Kartoffelfreaks!

Unser Halloween-Special geht mit diesem gruseligen blutroten Kartoffelpüree in die zweite Runde. Unser Monsterstampf ist gespickt mit allerlei gruseligen Toppings, beispielsweise angsteinflößenden Augen aus hartgekochten Eiern und ekligen Monster-Fingern aus Wiener Würstchen! Easy, aber effektvoll. Viel Spaß beim Basteln!

Zutaten für vier Portionen

800 g
mehligkochende Kartoffeln
250 g
Rote Bete, gar
150 ml
Milch
Salz und Pfeffer
1/2 TL
Muskatnuss
3
Eier
2 EL
Mayo
1/2 TL
Senf
6
schwarze Oliven
4
Miniwürstchen
1/2
Zwiebel

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und mit der Schale in Salzwasser gar kochen, ausdampfen lassen.

Die Kartoffeln dann pellen und in eine Schüssel geben.

Die Rote Bete in Würfel schneiden und zusammen mit der Milch zu den Kartoffeln geben.

Die Zutaten großzügig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und mit dem Kartoffelstampfer ordentlich zu einer homogenen roten Masse durchstampfen.

Die Eier hart kochen, abschrecken, schälen und der Länge nach halbieren.

Das Eigelb mit einem Löffel entfernen und mit Mayo, Senf, Salz und Pfeffer vermischen.

Diese Masse wieder zurück in die Eihälften löffeln und glatt streichen.

Die Enden von den Oliven abschneiden und als Pupillen auf die Eieraugen setzen.

Die Miniwürstchen mit einem scharfen Messer mehrmals so einritzen, dass die Schnitte aussehen wie Fingerknöchel. Am Ende des Würstchens ein „Nagelbett“ einschneiden und aus der Zwiebel kleine „Fingernägel“ ausschneiden, die auf die Würstchen gesteckt werden.

Weitersagen!