Halloween-Special: Gruselige Kartoffelsuppe

Huhuu bzw. boohoo! Hier kommt eine gruselige Kartoffelsuppe aus violetten Kartoffeln!

Na, wie viele Kürbisse und Gespenster habt Ihr derzeit in der Nachbarschaft? Halloween ist ja hierzulande ein eher junges Phänomen: Erst seit wenigen Jahren wird sich auch in Deutschland verstärkt verkleidet und gegruselt. Da sie so wandlungsfähig und für jeden Spaß zu haben ist, ist das für die Kartoffel allerdings gar kein Problem. Für alle, die Spaß am schauerlichen Halloween-Fest haben, haben wir deshalb ein kleines Special vorbereitet. Und für die, die der aus den USA eingeflogenen Tradition nicht ganz so viel abgewinnen können: Macht nix – euch schmecken unsere Halloween-Rezepte mit Kartoffeln garantiert auch ohne Spinnen-Deko ;)!

Zutaten für vier Portionen

1
rote Zwiebel
2 EL
Olivenöl
300 g
violette oder blaue Kartoffeln (z. B. Vitelotte)
400 ml
Gemüsebrühe
200 g
Schlagsahne
Salz und Pfeffer
1/2 TL
Muskatnuss

Zubereitung

Zunächst die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten.

Die Gemüsebrühe vorbereiten.

Die Kartoffeln gründlich waschen und grob würfeln.

Die Kartoffelwürfel zu den Zwiebeln geben, kurz mit anbraten und mit der heißen Gemüsebrühe ablöschen.

Etwa 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind.

Anschließend die Sahne hinzugeben und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren.

Für die Halloween-Version, die gruselige Kartoffelsuppe in tiefe Teller schöpfen und mit Ketchup-„Blut“ dekorieren.

Für die gruselfreie Variante: einfach so genießen :)

Weitersagen!