Tortilla-Muffins mit Serranoschinken

So eine echte spanische Tortilla ist schon was Feines – Kartoffeln und Eier waren eben schon immer ein verdammt gutes Team. In unserem heutigen Rezept wandeln wir das Nationalgericht ein bisschen ab und verpacken es in handliche Häppchen: Tortilla heißt übersetzt „Törtchen“. Da wars bis zu den Muffins nicht mehr weit. ¡Buen provecho!

Zutaten

450 g
Kartoffeln, festkochend
1 EL
weiche Butter
2
kleine Zwiebeln oder 4 Schalotten
80 g
Serranoschinken
150 g
Erbsen (tiefgekühlt)
2
Knoblauchzehen
2 EL
Olivenöl
5
Eier
120 ml
Milch
1/2 TL
Chilipulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Mit der Butter eine Muffinform einfetten. Die Kartoffeln gar kochen, pellen und in Würfel schneiden. Zwiebel ebenfalls schälen und in feine Würfel schneiden. Den Knoblauch fein hacken, Serranoschinken in kleinere Stücke zupfen. Alles in eine große Rührschüssel geben.

Die Eier zusammen mit der Milch und zwei Esslöffeln Olivenöl verquirlen und zusammen mit den Erbsen in die Rührschüssel geben. Mit einem halben Teelöffel Chili, Salz und Pfeffer würzen und alles gut vermengen.

Jetzt die Masse mit einem Löffel in die Muffinform füllen und die Tortilla-Muffins bei 180° C rund 30 Minuten lang backen.

Schmecken sowohl noch warm aus dem Ofen als auch kalt :)

Weitersagen!