Kartoffel-Gurken-Salat

Kartoffelsalat mit Gurken

Kartoffelsalat ist an heißen Tagen eine super Option, um ohne schweren Bauch und Überhitzung satt zu werden. Dass er bei jedem Grillfest die Beilage schlechthin ist, erübrigt sich zu sagen. In diesem Rezept sorgt die Gurke zusätzlich für Frische, und das Kürbiskernöl steuert ein besonderes Aroma bei.

Zutaten (für 4 Personen)

1 kg
festkochende Kartoffeln
1
Bio-Salatgurke
3
Schalotten
4 EL
Balsamicoessig
150 ml
Sonnenblumenöl
40 g
Kürbiskerne
12
kleine Radieschen
4 TL
Kürbiskernöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Kartoffeln in Salzwasser garen und ausdämpfen lassen. Die Gurke gründlich waschen, ungeschält mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden, in einem Sieb salzen und 20 Minuten ziehen lassen.

Schalotten fein würfeln und mit Salz, Pfeffer, Sonnenblumenöl sowie drei Esslöffeln lauwarmem Wasser zu einem Dressing vermischen. Kartoffeln noch warm pellen, in Scheiben schneiden und vorsichtig unterheben. Den Salat ebenfalls 20 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Kürbiskerne ohne Fett in einer Pfanne rösten.

Gurken ausdrücken, mit dem Salat vermischen und noch mal mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Radieschen waschen und vierteln. Jetzt den Kartoffel-Gurken-Salat auf einem Teller anrichten, mit den Radieschen und Kürbiskerne darauf drapieren und alles mit Kürbiskernöl beträufeln.

Guten Appetit!

Weitersagen!

Kommentare

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig