Fettfrei UND knusprig: Kartoffelchips aus der Mikrowelle

Bei manchen Rezepten ist man ja etwas skeptisch. Vor allem, wenn sie angeblich supereinfach sind. Aber bei diesem hier hatten wir einen echten Heureka-Moment: Es funktioniert! Und es ist lecker! Hier kommt die Anleitung für figurfreundliche Kartoffelchips aus der Mikrowelle.

Zutaten

2-3
mittelgroße Kartoffeln
Schaschlikspieße
Salz
Gewürze nach Belieben

Zubereitung

Erstmal die Kartoffeln schälen und dann in dünne, dünne Scheiben schneiden. Das funktioniert mit dem Gemüsehobel, aber auch mit einem Sparschäler. Die rohen Chips legt Ihr dann ein paar Minuten in eine Schüssel mit kaltem Wasser, um so etwas von der Stärke auszuwaschen.

Anschließend das Wasser abgießen, die Scheibchen mit Küchenpapier trockentupfen und auf die Schaschlikspieße pieksen, sodass an den Enden noch etwas Platz ist – idealerweise berühren sie sich nicht. Die Spieße legt Ihr dann so auf den Rand einer mikrowellenfesten Form oder Schüssel, dass die Chips „schweben“.

Jetzt kommt das Ganze in die Mikrowelle, je nach Wattleistung so ca. acht Minuten. Schaut vor allem gegen Ende genauer hin, denn aus eigener Erfahrung können wir sagen: Der Grat zwischen noch zu weich und schon zu knusprig ist ein schmaler ;)

Wenn die Chips fein gebräunt und knusprig sind, holt Ihr sie aus der Mikrowelle. Jetzt nur noch von den Spießen holen (das geht am besten, indem Ihr diese leicht dabei dreht), in einer Schüssel nach Belieben würzen und dann: Ab in den Bauch mit dem leckeren fettfreien Knabberzeug :)!

Und wer sich anschauen will, wie einfach die Geschichte ist:

Weitersagen!