Kartoffel-Blätterteig-Kuchen mit frischen Kräutern

Kartoffel-Blätterteig-Kuchen

Der Frühling lässt grüßen! Aromatisches Kartoffelpüree gebacken in knusprigem Blätterteig. Viele frische Kräuter komplementieren diesen Kartoffelkuchen, der ein wenig an Quiche erinnert.

Zutaten
800 g
festkochende Kartoffeln, geschält
6
Zweige Zitronenthymian
2
Knoblauchzehen, leicht angedrückt
1
Lorbeerblatt
1 EL
schwarzer Pfeffer, gemahlen
120 ml
Olivenöl
2
Eier
3 EL
Majoran, fein gehackt
2 EL
Thymian, fein hehackt
2 EL
Rosmarin, fein gehackt
Salz
Zutaten für den Boden
20 g
Butter
2
Päckchen fertiger Blätterteig

Zubereitung

Die Kartoffeln in einen Topf mit kaltem Salzwasser geben und zum Köcheln bringen. Thymianzweige, Knoblauchenzehen, Lorbeerblatt und Pfeffer in einen Teebeutel oder ein Teesieb geben und mit den Kartoffeln ca. 35 Minuten garen, bis sie weich sind.

Das Wasser abgießen, die Gewürzmischung wegwerfen und die Kartoffeln für einige Minuten ausdampfen lassen. Durch einen Kartoffelpresse geben und mit Olivenöl vermischen. Ein Ei verquirlen und unter die Kartoffelmasse ziehen. Die feingehackten Kräuter untermischen und mit Salz abschmecken.

Den Backofen auf 175° C vorheizen.

Eine feuerfeste Tarteform (26 cm Durchmesser) mit Butter einfetten und den Boden samt Rändern mit Blätterteig auslegen.

Die Kartoffelmasse auf dem Blätterteig verteilen und mit einer Palette glatt streichen. Die zweite Hälfte des Blätterteigs ausrollen und als Deckel auf die Kartoffelmasse geben; leicht an die Ränder des unteren Boden andrücken.

Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen schieben und 30 Minuten backen.

Das zweite Ei verquirlen und die Oberfläche des Kuchens damit bestreichen. Den Kuchen weitere 10 bis 15 Minuten backen, bis er goldbraun ist.

Aus dem Ofen holen und rund 5 Minuten abkühlen lassen. Den Kuchen in Stücke schneiden und mit grünem Salat servieren.

Weitersagen!