Knolle auf Japanisch: Kartoffelsushi

Sushi aus Kartoffeln

Hallo, liebe Leser! Heute haben wir das wohl bisher außergewöhnlichste Rezept für Euch: Kartoffelsushi! Wir dachten uns, wenn es mit Reis schmeckt, dann erst recht mit Kartoffelpüree! :) Wir wünschen Euch viel Spaß beim Rollen (eine Anleitung gibt's in unserem Rezept für German-Style Kartoffelsushi) und Ausprobieren.

Zutaten für 4 Portionen Kartoffelsushi

1 kg
mehligkochende Kartoffeln
100 g
Quark
4 EL
Essig
Salz
Pfeffer
4 Stück
Noriblätter
1 TL
Wasabipaste aus der Tube
50 g
Gewürzgurken
50 g
Möhren
50 g
Stangensellerie

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen, würfeln und in Salzwasser sehr weich garen. Etwas ausdämpfen lassen und durchs Passevite treiben. Wenn Ihr keine „Flotte Lotte“ besitzt, könnt Ihr die weichen Kartoffeln auch stampfen und mit einem Pürierstab zerkleinern.

Das Gemüse in feine, lange Streifen schneiden.

Das Püree mit Quark, Essig, Salz und Pfeffer verrühren.

Das warme Püree bis zur Hälfte auf Noriblättern glatt streichen, darauf quer einen dünnen Streifen Wasabipaste geben. Vorsicht, scharf! Wer es nicht so feurig mag, kann die Paste natürlich weglassen.

Nun die Gemüsestreifen auf die Paste legen.

Die Noriblätter aufrollen.

Abschließend die Rollen in ungefähr drei Zentimeter dicke Rädchen schneiden.

Fertig – Sushi mal anders, aber mindestens genauso lecker!

Weitersagen!