Meal Prep mit Kartoffeln

Meal Prep mit Kartoffeln
27. Februar 2019

Meal Prep! Spart Zeit und Geld und beugt der Lebensmittelverschwendung vor. Meal Prep ist auch für alle, die gerne lecker und gesund essen, aber nicht jeden Tag frisch kochen möchten! Voilà, die besten Tipps für die ideale Vorbereitung von Mittagspause und Co. mit Kartoffeln!

Allgemeine Meal-Prep Tipps

  1. Investiert in ein paar Tupperdosen und Einmachgläser. Rechteckige Dosen sparen Platz.
  2. Plant vor. Das heißt: Kocht z. B. Sonntags mehr als üblich – um im Laufe der Woche ein zweites Rezept mit Komponenten zu ergänzen oder das Gericht z B. am Dienstag erneut zu essen.
  3. Kräuter, Gewürze und Soßen sorgen für Abwechslung. Egal ob selbst gemacht oder aus dem Supermarkt: Wem es nicht langweilig wird, bleibt am Ball.
  4. Das Auge isst mit. Bemüht Euch beim Anrichten – das macht Freude und motiviert!

Zaubern mit Salz- und Pellkartoffeln Salat, Rösti, Püree und Gratin zaubern

Salzkartoffeln und Pellkartoffeln stehen auf der Siegerseite des Lebens! Meal Prep-Fans kochen grundsätzlich ein paar Knollen mehr und bereiten Kartoffelsalat - je nach Jahreszeit schwäbisch, italienisch oder mit Mayo, Gürkchen und Dill - zu. Andere reichen dazu grüne Soße und hartgekochte Eier. Mjammi!

Feinschmecker wissen: Bratkartoffeln und Rösti schmecken mit Kartoffeln vom Vortag besser. Ob mit Paprikapulver, Kräuter der Provence oder gewürfeltem Gemüse und Ei als Frittata - hier kommt jeden Tag ein anderes Festmahl.

 RZ Headerbild Frittata mit Garnelen 677px 08 2018 02

Andere stampfen die Kartoffel grob und verwerten zeitgleich Restgemüse oder Hackfleisch, beispielsweise für Kartoffel-Karottenbrei, Kartoffel-Spinatstampf oder Frikadellen. Die Pürees mit Butter, Sahne, Kokosmilch, Zitronen- oder Orangenabrieb, Rosmarin und Muskat aufpeppen geht ebenfalls. Dazu gibt’s Salat, ein Fischfilet oder Steak – perfekt!

Apropos Ofen: Salzkartoffeln und Pellkartoffeln sind beste Grundlage für Aufläufe und Gratins, z. B. Kartoffel-Sauerkraut-Auflauf mit Kasseler oder Chicorée-Kartoffelgratin.

Chicoreegratin 677px

Knusprige Kartoffeln – so vielseitig wie das Format

Knusprige Kartoffelwürfel, Country Wedges oder gebratene Kartoffelhälften oder geröstete Kartoffelscheiben – sie eignen sich prima für Meal Prep. Aus ihnen werden Croutons zu Suppen, herzhafte Salat-Komponenten und tolle Ergänzungen für Burrito- oder Pita-Füllungen, z. B. in Kombination mit Rührei, Tomatenscheiben und Avocado.

YT Headerbild Kartoffelsalat mit Krauterol 677px 07 2018 2

So geht’s: Die Kartoffeln waschen, in das gewünschte Format bringen und salzen. Schale ab? Egal! Für mehrere Varianten, die Kartoffeln in Portionen teilen, jedes Häufchen separat (z. B. mit Currypulver, Rosmarin, Paprikapulver, etc.) würzen, und getrennt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Rösten im Ofen dauert bei 200 °C ca. eine halbe Stunde.

 RZ Headerbild Mallorquinisches Tombet 677px 08 2018

Einmal abgekühlt halten sich die knusprigen Kartoffeln in einer verschlossenen Dose im Kühlschrank locker von Sonntag bis Freitag. Sie schmecken übrigens auch kalt lecker, beispielsweise als knusprige Kartoffelscheiben im Klassiker aus Mallorca, dem Tumbet. Wer hätte das gedacht?

So bunt wie die Welt: Ofenkartoffeln

Unser Herz schlägt für Ofenkartoffeln. Es gibt sie jeden Tag und es wird trotz minimalem Aufwand nicht langweilig - denn Sour Cream kann jeder.

Ofenkartoffeln Paprikapesto 677px

Plant die Füllungen! Mit Salami, Brokkoli und Cheddar, vegane Sour Cream oder Erdnussbutter, Chili con oder sin Carne, Hot Dog Würstchen, Thunfischcreme, Petersilien-Hüttenkäse (eines der beliebtesten und schnellsten Rezepte im Blog!) oder Paprikapesto: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Gebt mir Kartoffel-Rösti, Kartoffel-Puffer, Kartoffelwaffeln

Wie Baked Potatoes werden Kartoffel-Rösti, Kartoffelpuffer und Kartoffelwaffeln mit einer unendlichen Weite von Komponenten aufgepeppt. Profi-Prepper bereiten einen Teig zu, trennen ihn in mehrere Portionen und interpretieren diese unterschiedlich. Cheddar und Bacon, Lauchringe und Karottenraspel oder süß mit Zimt, Schokodrops oder Heidelbeeren. Ihr entscheidet, was Euch glücklich macht!

Speckwaffeln 677px

Natürlich kann man auch einen Kartoffel-Waffelteig machen nur die Beilage variieren. Klassisch mit Apfelmus oder Rettich und Räucherfisch. Oder international mit Antipasti wie gefüllte Paprika, marinierte Champignons, geröstete Auberginen- und Zucchinischeiben, Pecorino oder Manchego. Oder zum Frühstück mit Käse und Schinken. Lecker!

Aus Kartoffelpüree wird ... alles!

Kartoffelpüree ist eigentlich viel zu lecker, als dass man es nicht aufessen würde. Mit den Resten lassen sich jedoch tolle neue Gerichte für das morgige Mittagessen entwickeln. Meal Prepper aus aller Welt schwören auf Aufläufe mit Kartoffelpüree, Bratlinge – z.B. in Kombination mit Kürbis oder Erbsen und Frühlingszwiebeln – oder mit Käse überbackene Kartoffelpüree-Taler und als cremige Zugabe für Gemüsesuppen. Auch kalt kann man es essen, wie die Peruaner als "Causa".

Lay Headerbild Causa rellena mit Thunfisch 677px 08 2018

Brotbäcker ersetzen einfach einen Teil Mehl mit dem Knollenbrei – für eine lockere Krume! Manche Köche mischen das Püree auch einfach mit Hummus oder getrockneten Tomaten und nutzen ihn als Aufstrich für Sandwiches, Füllungen für Röllchen, Pitas und als Basis für eine Buddha Bowl. Ganz bequem auch die Zubereitung von Pommes Aligot.

RZ Headerbild Pommes Aligot 677px 11 2018

Weitersagen!