Blog Kategorie Rezepte

  • 28
    Jul
  • 1568
  • 0

Schwäbischer Kartoffelsalat

von Pierre de pomme de terre in Rezepte

die Kartoffel

Einem Brauch zufolge mussten in grauer Vorzeit die Bräute im Schwabenland vor ihrer Hochzeit einen Kartoffelsalat zubereiten, um so ihre Schwiegermütter in spe für sich zu gewinnen. Egal, wen Ihr beeindrucken wollt: Dieses Rezept ist perfekt dafür geeignet!

Zutaten

1 kg
festkochende Kartoffeln
1
Zwiebel
200 ml
Gemüsebrühe
5 EL
Weißweinessig
2
TL Senf
1 TL
Zucker
6 EL
Öl
Schnittlauch
Pfeffer und Salz

Zubereitung

Kartoffeln in Salzwasser gar kochen und auskühlen lassen – am besten schon am Vortag. Pellen, in Scheiben schneiden und in eine große Salatschüssel geben.

Zwiebel schälen und fein würfeln.

Die Brühe in einem kleinen Topf aufkochen. Die Zwiebelwürfel dazugeben, das Ganze kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen.

Essig, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer in die Brühe einrühren und das Gemisch über die Kartoffeln gießen.

Den Salat vorsichtig vermengen und mindestens eine Stunde ziehen lassen.

Kurz vor dem Servieren das Öl unterrühren und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit etwas Schnittlauch garniert ist der Salat bereit zum Servieren!

Jede schwäbische Familie schwört natürlich auf ihr eigenes Rezept – mit oder ohne Speck, sauren Gurken, Gemüse- oder Fleischbrühe … wichtig ist jedoch vor allem eins, und da sind sich wohl alle einig: Schlonzig* muss er sein!

 

*Schlonzig: Adjektiv für die ideale Beschreibung der Konsistenz des Kartoffelsalats, hochdeutsch etwa "feucht, schmatzig".

Kommentareingabe ausblenden

2000 Buchstaben übrig